Breckerfelder Betrieb Baumeister verwertet, „was eh anfällt“

Bei einem Rundgang schauten die Teilnehmer hinter die Kulissen des Betriebes, ließen sich die Biogasanlage erklären./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Wenn gut 80 Personen aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis früh am Morgen um 7.45 Uhr den Weg ins für viele weiter entfernte Breckerfeld finden, kann das Business Breakfast sicher als Erfolg gewertet werden. Besonderer Lohn für das zeitige Aufstehen: Als Gastgeber stellte die Baumeister Frischei GmbH frisches Rührei mit zum Frühstücksbuffet.

Der frühe Vormittag widmete sich dem Thema „Wirtschaftliche Landwirtschaft: Eier mit Mehrwert, Reststoffe als Energieträger“. Stephan Werthmann, seit mehr als 20 Jahren Geschäftsführer der Baumeister Frischei GmbH, schilderte zunächst, warum die Biogasanlage des Unternehmens zunehmend unrentabler geworden ist. „Hohe Rohstoffpreise und geringe Einspeisevergütungen haben uns mit den Jahren einen Strich durch die 2002 aufgestellte Rechnung gemacht. Zudem wird das Verwenden von Mais als Rohstoff für Biogasanlagen zunehmend kontrovers diskutiert“, so Werthmann.

Baumeister kocht jetzt ohne Mais

Um die Eierkochmaschine dennoch möglichst effizient zu betreiben und Wärme und warmes Wasser für die Betriebsräume möglichst umweltfreundlich zu erzeugen, machten sich die Verantwortlichen auf die Suche nach Alternativen. „Diese haben wir gefunden. Unsere Biogasanlagen betreiben wir jetzt mit Stroh und Trockenmist. Davon haben wir durch die Tierhaltung schließlich mehr als genug. Zudem verwerten wir noch Pferdemist aus den zahlreichen Ställen im Umfeld“, berichtet Werthmann.

Erfreuliche Effekte für die Umwelt: Extra angebauter Mais wird nicht mehr benötigt und der Trockenmist, der die Biogasanlage als Gülle wieder verlässt, ist relativ geruchlos. Bei einer Hofführung konnten die Business Breakfaster einen Blick auf die Biogasanlage und weitere Betriebsräume werfen.

Teilnahme ist kostenlos

„Wieder einmal hat unser Angebot von praktischem ´Mehrwert´, von Austausch und Kooperation zwischen den Unternehmen gelebt“, zeigte sich Jürgen Köder, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr mit der Veranstaltung zufrieden. Die Agentur bietet das  Business Breakfast seit gut acht Jahren alle paar Monate an.

Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen aus dem Ennepe- Ruhr-Kreis und benachbarter Regionen. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer zukünftig eingeladen werden möchte, wendet sich an die EN-Agentur. Ansprechpartnerin ist Brigitte Drees, Telefon: 02324/5648 14, Email: drees(at)en-agentur.de

Stichwort Baumeister Frischei GmbH

Baumeister Frischei hat sich von einem kleinen Familienbetrieb zu einem mittelständischen Unternehmen und einem der größten Eierlieferanten in der Nähe des Ruhrgebiets entwickelt. Mit zurzeit 85 Mitarbeitern bietet Baumeister Verbrauchern, Feinkostfirmen, gastronomischen Betrieben und Großküchen die ganze Palette des Eigenusses. Weitere Informationen unter www.landwirt-baumeister.de.