Hattinger Museumsspielplatz Rackerwerk erhält Spielraum-Preis

Der Museumsspielplatz Rackerwerk an der Henrichshütte Hattingen gehört zu den vorbildlichsten deutschen Spielräumen. Im diesjährigen Wettbewerb um den Deutschen Spielraum-Preis wählte die Jury das Rackerwerk unter die drei Hauptpreisträger im ersten Rang.

Träger und Planer der insgesamt 18 ausgezeichneten Spielplätze nahmen vor wenigen Tagen ihre Preise in Köln entgegen.

Der Museums- oder Eisenhüttenspielplatz Rackerwerk am LWL-Industriemuseum in Hattingen sei ein Abenteuer- und ein Lernort zur Eisen- und Stahlproduktion ohne pädagogischen Zeigefinger, der die Grenzen zwischen Arbeit und Spiel mit leichter Hand auflöst, heißt es in der Begründung.

Hinter dem Wettbewerb steht der Fachverlag Stadt und Raum Messe und Medien. Kooperationspartner sind die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (GALK e.V. beim DST/Deutschen Städtetag) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Die Hauptpreise sind mit Sachpreisen in Höhe von 21.000 Euro dotiert.

Quelle: idr-Nachrichtendienst, Herausgeber Regionalverband Ruhr, Essen