Literaturpreis Ruhr 2017: Bis Ende Juni bewerben

Der Literaturpreis Ruhr 2017 geht auf die Zielgerade: Am 30. Juni endet die Ausschreibungsfrist für den diesjährigen Wettbewerb zum Thema "Das Klopfen an der Tür". Auch Vorschläge für die Vergabe des Hauptpreises nimmt das Literaturbüro Ruhr bis zu diesem Datum entgegen. Es gilt das Datum des Poststempels, Einsendungen per Mail werden nicht berücksichtigt.

Der Literaturpreis Ruhr wird vom Regionalverband Ruhr (RVR) und dem Literaturbüro Ruhr e.V. verliehen. Mit seiner jährlichen Preissumme von 15.110 Euro (10.000 Euro für den Hauptpreis, je 2.555 Euro für die beiden Förderpreise) gilt er als die wichtigste Auszeichnung für Autoren, Kritiker und Verleger, die im Ruhrgebiet leben, sowie für Schriftsteller auch von außerhalb, die über diese Stadtlandschaft schreiben.

Weitere Informationen unter www.literaturbuero-ruhr.de.

Quelle: idr-Nachrichendienst, Herausgeber Regionalverband Ruhr, Essen