Jobcenter EN zahlt erhöhten Regelbedarf ab Januar 2017

Zum Jahreswechsel treten verschiedene Änderungen des SGB II in Kraft. Ab dem 01. Januar 2017 gelten neue Regelbedarfe und Mehrbedarfe für ALG II Leistungsempfängerinnen und -empfänger. So steigt der Regelbedarf für eine erwachsene Einzelperson (über 25 Jahre) um monatlich fünf Euro. Entsprechend dieser Erhöhung gibt es auch eine Anpassung der Regelbedarfe bei verheiratet oder zusammenlebenden erwachsenen Leistungsberechtigten von 364 Euro auf 368 Euro sowie Änderungen bei den Regelbedarfen für Kinder und Jugendliche. Automatisch angepasst werden auch die vom Regelbedarf abhängigen "Mehrbedarfe", wie sie zum Beispiel Alleinerziehende erhalten. (Die geänderten Regelleistungen im Überblick)

Für die rund 26.100 Menschen, die im Ennepe-Ruhr-Kreis vom Jobcenter EN betreut werden, heißt das, dass sie die erhöhten Leistungen ab Januar 2017 automatisch, ohne erneut vorzusprechen, erhalten. Die erhöhten Regelbedarfe werden mit der zum 01. Januar 2017 fälligen Leistung überwiesen. Alle Bedarfsgemeinschaften werden bis Ende Dezember 2016 schriftlich über die für sie jeweils eintretenden Änderungen informiert.