Netzwerk Inklusion EN

© Daniel Berkmann - Fotolia - Vernetzung

Gemeinsam Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen

Regional wie auch überregional gibt es im Ennepe-Ruhr-Kreis ein großes Hilfesystem für Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben, viele Ansprechpartnerinnen und -partner in unterschiedlichen Behörden und Institutionen, die erste Anlaufstellen sind. Viele Menschen sind hier im Bereich Inklusion bereits aktiv tätig. Um den Menschen mit Behinderungen, noch besser helfen zu können, wäre es wünschenswert und von großem Nutzen, wenn alle Inklusionsakteure sich untereinander kennen, vernetzen und miteinander kooperieren. Die Kreisverwaltung, die Mitarbeitenden in der Kreisverwaltung und im Besonderen das Jobcenter EN wollen deshalb zukünftig mit allen inklusionsrelevanten Akteuren in noch engerer Kooperation Menschen mit Behinderungen auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit beraten, begleiten und unterstützen.

Unter dem Leitgedanken "Gemeinsam Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen schaffen" hat das Jobcenter EN zu diesem Zweck gemeinsam mit dem Fachbereich Gesundheit und Soziales des Ennepe-Ruhr-Kreises die Gründung eines "Netzwerks Inklusion EN" initiiert.

Hierzu fand unter der Schirmherrschaft von Landrat Olaf Schade im März 2017 ein erstes "Come Together" statt. Die Auftaktveranstaltung zur Gründung des Netzwerks richtete sich an alle Inklusionsakteure im Ennepe-Ruhr-Kreis und im nahen Umfeld, an alle Ansprechpartner/innen unterschiedlicher Behörden, Institutionen, die erste Anlaufstation für Menschen mit Behinderung auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle sind.

Ziel der Auftaktveranstaltung war, ein Treffen und näheres Kennenlernen aller Inklusionsakteure vor Ort, um sich gemeinsam als "Netzwerk Inklusion EN" zu vernetzen. Damit das Netzwerk auch der Öffentlichkeit nützlich ist, hat das Jobcenter EN eine digitale Netzwerkkarte entwickelt, die Interessierten wie Betroffenen schnell und unkompliziert alle zuständigen Ansprechpartner/innen benennt und hier auf der Homepage des Jobcenters EN verortet wird.

Zur digitalen Netzwerkkarte Inklusion EN geht es hier.

Das Netzwerk ist für weitere Kooperationspartner aus inklusionsrelevanten Einrichtungen geöffnet. Wer im Ennepe-Ruhr-Kreis und der nahen Umgebung Akteur im Bereich Inklusion ist oder als Arbeitgeber einen inklusiven Gedanken hat und Interesse hat, sich dem Netzwerk anzuschließen, bzw. in die digitale Netzwerkkarte aufgenommen werden möchte, melde sich bei Vassiliki Stadimos, Email v.stadimos(at)en-kreis.de.