Inklusion im Ennepe - Ruhr - Kreis

Auf Grundlage des Artikel 2 der UN BRK, in dem ein universelles Design von Produkten, Umfeldern, Programmen und Dienstleistungen für alle Menschen gefordert wird, machte sich der Ennepe – Ruhr – Kreis 2014 auf den Weg ein Rahmenkonzept für einen „Aktionsplan Inklusion“ zu formulieren. Hierbei sollte der Schwerpunkt auf der Förderung einer inklusiven Verwaltungskultur, kurz einer „Verwaltung für alle“ liegen. Ziel sollte sein, die eigenen Dienstleistungen weitestgehend inklusiv zu gestalten.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle aktuellen Information zum Inklusionsprozess des Ennepe-Ruhr-Kreises: Hier