Kommunales Integrationszentrum

Im Ennepe-Ruhr-Kreis hat jede fünfte Einwohnerin und jeder fünfte Einwohner einen Migrationshintergrund. Die Migranteninnen und Migranten sind als Erwachsene oder in jungen Jahren nach Deutschland gekommen, sind Kinder eingewanderter Eltern oder haben auf der Flucht hierher gefunden. Viele leben schon lange hier, manche erst seit kurzem. Sie alle gehören zu uns, sind Nachbarninnen und Nachbarn, Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Kolleginnen und Kollegen.

Das ist gut für uns alle.

Viele sind inzwischen ein selbstverständlicher Teil unserer Gemeinschaft. Mit persönlicher Stärke, harter Arbeit und Selbstvertrauen haben sie ihren Weg gefunden. Andere brauchen noch unsere Unterstützung, wenn es um Schule, Beruf und Alltag in einem neuen Land und einer neuen Gesellschaft geht.

Damit das Schritt für Schritt gelingt, engagieren sich viele Menschen in Kommunalverwaltungen, Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, bürgerschaftlichen Gruppen, in den Integrationsräten und Migrantenorganisationen.

Als Kommunales Integrationszentrum sind wir Teil dieses Netzwerks. Wir arbeiten eng mit hauptamtlichen und ehrenamtlichen Akteuren zusammen. Näheres zu unseren Aufgaben erfahren Sie hier.

Integration

Kommunales Integrationszentrum

Aufgaben und Ziele der Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums sind in einem Integrationskonzept...

Weiterlesen >

Integration durch Bildung

Bildung und Sprache sind die Schlüssel für eine erfolgreiche Berufsbiografie, die Integration in den...

Weiterlesen >

Integration als Querschnittsaufgabe

Integration entscheidet sich vor Ort, in den Städten und Gemeinden. Tagtäglich kommen dort Menschen...

Weiterlesen >

Service

Service

Weiterlesen >