Fachkonferenz Inklusion

Ihre Aufgaben:

Um die Partizipation von Menschen mit Behinderungen und allen Interessierten bei der Erstellung des Inklusionkonzeptes für den Ennepe – Ruhr- Kreis zu gewährleisten, wurde die Fachkonferenz Inklusion eingerichtet. Diese hat die Aufgabe, Ideen und Vorschläge bezüglich des Inklusionsprozesses zu generieren, Ziele und Handlungsempfehlungen zu formulieren und die Planungs- und Arbeitsprozesse zu koordinieren. Weiterhin ist die Fachkonferenz eine wichtige Vernetzungsplattform. Neben den Arbeitsergebnissen der einzelnen AGs, werden die Entwicklungsprozesse in der Kreisverwaltung regelmäßig diskutiert und ergänzt. Die Fachkonferenz Inklusion soll die Erarbeitung des Inklusionskonzeptes und die Aktualisierung der jeweiligen Etappen mitgestalten.

Zusammensetzung:

Grundsätzlich können sich alle Interessierten an der Planung des Inklusionsprozesses in der Kreisverwaltung beteiligen, sei es als Mitglied in der Fachkonferenz oder als Teilnehmer/in in den unterschiedlichen Arbeitsgruppen. Wir freuen uns über jede konstruktive Anregung!

Zurzeit sind folgende Gruppierungen in der Fachkonferenz vertreten:

  • Behindertenverbände/Vereine,
  • Behindertenbeauftragte der Städte,
  • Vertreter/innen der Politik,
  • Menschen mit Behinderung aus der Selbsthilfe sowie den Behindertenbeiräten,
  • Vertreter von Heimbeiräten
  • Landschaftsverband Westfalen Lippe,
  • Agentur Barrierefrei,
  • Kreissportbund,
  • Interessierte,
  • themenbezogen: Mitarbeiter/innen der Verwaltung

 

Präsentation der Fachkonferenz am 10.12.2014

Präsentation der Fachkonferenz am 13.04.2015
Ergebnisse der Fachkonferenz am 13.04.2015

Präsentation der Fachkonferenz am 12.11.2015
Ergebnisse der Fachkonferenz am 12.11.2015

Präsentation der Fachkonferenz am 28.04.2016
Ergebnisse der Fachkonferenz am 28.04.2016 

Präsentation der Fachkonferenz am 08.11.2016
Präsentation "Verwaltungsakte in leichter Sprache"
Präsentation des JobCenters EN
Präsentation der QuaBeD gGmbH
Ergebnisprotokoll der Fachkonferenz 08.11.2016

Präsentation der Fachkonferenz am 02.05.2017
Ergebnisprotokoll der Fachkonferenz 02.05.2017