Überwachung der Abfallentsorgung - Sonderfall Elektroaltgeräte

Überwachung der Abfallentsorgung - Entsorgung von Elektroschrott

Die Entsorgung von alten Elektrogeräten regelt das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Demnach darf Elektroschrott nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Zum einen enthalten die alten Geräte umweltgefährdende Stoffe, die speziell entsorgt werden müssen. Zum anderen sind viele wertvolle und recycelbare Materialien enthalten, die in Müllverbrennungsanlagen verloren gehen.

Oftmals werden gerade große Elektroaltgeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke direkt an der Haustür von sogenannten Schrottsammlern abgeholt. Diese Sammlungen sind nicht nur verboten, den Schrottsammlern ist an einer umweltgerechten Entsorgung oftmals überhaupt nicht gelegen. Jedes Jahr landen viele tausend Tonnen Elektroschrott auf Mülldeponien in Afrika. Dort werden die Geräte zerlegt und verbrannt, um an wertvolle Bestandteile zu gelangen, mit gefährlichen Folgen für Gesundheit und Umwelt.

Um dies zu verhindern und eine umweltgerecht Entsorgung zu gewährleisten, dürfen alte Elektrogeräte nur von den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern, den Vertreibern oder den Herstellern gesammelt werden.

Abgabemöglichkeiten bestehen an den Umladeanlagen in Gevelsberg, Hundeicker Str. 24-26 und Witten, Bebbelsdorf 73 sowie an den Wertstoffhöfen der Städte. Das neue ElektroG hat zudem die Möglichkeit geschaffen, alte Geräte auch direkt im Handel abzugeben. Informationen dazu bietet das Umweltbundesamt.

Frau Sigrid Brüggen

S.Brueggen@
en-kreis.de
02336 932334 Abfallwirtschaft und Bodenschutz Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Tim Krämer

T.Kraemer@
en-kreis.de
02336 932354 Abfallwirtschaft und Bodenschutz Adresse | Öffnungszeiten | Details