Landwirtschaft

Wasserwirtschaft - Grundwasserschutz Landwirtschaft

Grundwasser ist ein Teil des Wasserkreislaufs und speist Bäche und Flüsse. Seine Beschaffenheit hat einen erheblichen Einfluss auf Oberflächengewässer.

Grundwasser ist in Deutschland die wichtigste Quelle für die Trinkwasserversorgung. Eine gute Qualität des Grundwassers ist damit von elementarer Bedeutung für eine sichere Wasserversorgung.

Ziel des Grundwasserschutzes ist es, diese Ressource weitestgehend vor Verunreinigungen zu schützen und verunreinigte Grundwasservorkommen so weit wie möglich zu sanieren. Grundwasserschutz ist die erste Voraussetzung für den Erhalt hochwertigen und gesunden Trinkwassers. Deshalb ist es wichtig, dass jeder aktiv am Trinkwasserschutz mitwirkt. Zu viel Gülle und Mist können zur Nitratbelastung des Grundwassers führen.
Noch in den 1980er Jahren wurde die Wirkung dieser organischen Dünger im Boden stark unterschätzt. Dies führte vielfach zu Überdüngungen. Es wurden zum Teil besorgniserregende Nitratanstiege im Grundwasser festgestellt.
Die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Landbewirtschaftung haben sich in den letzten Jahren stark erhöht.
In Wasserschutzgebieten gelten zusätzliche Einschränkungen für die Landwirtschaft.

Herr Andreas Gilsbach

A.Gilsbach@
en-kreis.de
02336 932336 Wasserwirtschaft und Immissionsschutz Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Susanne Skovronek

S.Skovronek@
en-kreis.de
02336 932649 Fachbereich VI Bau, Umwelt, Vermessung u. Kataster Adresse | Öffnungszeiten | Details