Bundestagswahlen

Die Plätze im Deutschen Bundestage werden am 24. September neu vergeben/Bildquelle: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger
Die Plätze im Deutschen Bundestage werden am 24. September neu vergeben/Bildquelle: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger

Die Sitze im Deutschen Bundestag werden alle vier Jahre neu vergeben. Die nächste Wahl findet am Sonntag, 24. September statt.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis wird auch bei der kommenden Bundestagswahl in zwei Wahlkreise aufgeteilt sein.

Den Wahlkreis 138/Hagen-Ennepe-Ruhr-Kreis I bilden die Städte Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm sowie die kreisfreie Stadt Hagen.

Im Wahlkreis 139/Ennepe-Ruhr-Kreis II geben die Bürger aus Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten ihr Votum ab.

Die Wähler haben bei der Bundestagswahl zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird der Direktbewerber des jeweiligen Wahlkreises gewählt, mit der Zweitstimme die so genannte Landesliste einer Partei. Für den Gewinn des Direktmandats ist die einfache Stimmenmehrheit ausreichend.

Während die Direktkandidaten von Wahlkreis zu Wahlkreis folglich unterschiedlich sind, sind die Landeslisten in jedem Bundesland identisch.

Direktkandidaten im Wahlkreis 139/Ennepe-Ruhr-Kreis II

Dr. Ralf Brauksiepe (CDU, Hattingen)
Ralf Kapschack (SPD, Witten)
Heinz-Dieter Kempka (Die Linke, Herdecke)
Dr. Janosch Dahmen (Bündnis90/Die Grünen, Witten)
Jürgen A. Weber (FDP, Herdecke)
Roland Löpke (Piraten, Witten)
Achim Czylwick (MLPD - Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, Witten)

Direktkandidaten 138/Hagen-Ennepe-Ruhr-Kreis I

Cemile Giousouf (CDU, Hagen)
René Röspel (SPD, Hagen)
Ralf Sondermeyer (Die Linke, Hagen)
Karen Haltaufderheide (Bündnis90/Die Grünen, Wetter)
Katrin Helling-Plahr (FDP, Hagen)
Michael Eiche (AfD - Alternative für Deutschland, Hagen)
Reinhard Funk (MLPD - Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, Hagen)
Michael Tropp (Einzelbewerber, Hagen)

Wer ist wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich seit mindestens drei Monaten in Deutschland aufhalten. Deutsche, die im Ausland leben, können ebenfalls an der Bundestagswahl teilnehmen.

Vor der Wahl bekommen alle Wahlberechtigten per Post die Wahlbenachrichtigung. Der Postkarte ist unter anderen der Ort des Wahllokals zu entnehmen.

Wie kann Briefwahl beantragt werden?

Den so genannten „Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines“ können Wahlberechtigte auf drei Wegen stellen.

Persönlich
Im Rathaus ihrer Stadt. Mitzubringen sind Personalausweis und - wenn möglich - auch die Wahlbenachrichtigungskarte.

Schriftlich
Einfach die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte vollständig ausfüllen und frankiert an das Wahlamt des Wohnortes senden.

Online
Der Briefwahlantrag kann auch bequem vom heimischen PC, Tablet oder Handy mit Hilfe eines Formulars gestellt werden. Informationen dazu finden sich auf den Internetseiten der Städte.

Wie funktioniert die Briefwahl?

Nach der Abgabe der beiden Stimmen wird der Stimmzettel gefaltet, in den blauen Stimmzettelumschlag gesteckt und zugeklebt. Außerdem muss der Wahlschein unterschrieben und gefaltet werden. Er kommt zusammen mit dem Stimmzettelumschlag in einen roten Umschlag.

Alle Regeln für die Briefwahl werden den Teilnehmern durch ein bebildertes Merkblatt erläutert.

Weitere Informationsquellen

Deutscher Bundestag

Deutscher Bundestag/Bundestagswahl

Bundeswahlleiter

Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Bundestagswahl 2013

Im Vergleich zu den Wahlen 2009 änderten sich die Nummern der Wahlkreise. Aus dem Wahlkreis 139 wurde der Wahlkreis 138, aus dem Wahlkreis 140 der Wahlkreis 139.

Ergebnisse Erst- und Zweitstimmen für die Wahlkreise sowie für die einzelnen Städte des Kreises

Wahlkreis 138/Hagen-Ennepe-Ruhr-Kreis I
Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm sowie die kreisfreie Stadt Hagen

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen

Wahlkreis 139/Ennepe-Ruhr-Kreis II
Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen

Erfolgreiche Direktbewerber um ein Mandat im Bundestag waren René Röspel (SPD, Hagen) und Ralf Kapschack (SPD, Witten). Über die Landesliste zogen Dr. Ralf Braucksiepe (CDU, Hattingen) und Cemile Giousouf (CDU, Hagen) in das Parlament ein.

Bundestagswahl 2009

Ergebnisse Erst- und Zweitstimmen für die Wahlkreise sowie die einzelnen Städte

Wahlkreis 139/Hagen-Ennepe-Ruhr-Kreis I
Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm sowie die kreisfreie Stadt Hagen

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen

Wahlkreis 140/Ennepe-Ruhr-Kreis II
Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen

 

Bundestagswahl 2005

Ergebnisse Erst- und Zweitstimmen für die Wahlkreise sowie für die einzelnen Städte des Kreises

Wahlkreis 139/Hagen-Ennepe-Ruhr-Kreis I
Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm sowie die kreisfreie Stadt Hagen

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen

Wahlkreis 140/Ennepe-Ruhr-Kreis II
Hattingen, Herdecke, Sprockhövel, Wetter und Witten

Wahlergebnis Erststimmen

Wahlergebnis Zweitstimmen