Inklusionsbeauftragte

Die Inklusionsbeauftragte hat die Kernaufgabe, den Inklusionsprozess der Kreisverwaltung zu planen, zu initiieren und zu organisieren. Sie ist die Ansprechpartnerin für den gesamten Inklusionsprozess. Sie organisiert die Fachkonferenz Inklusion, baut Netzwerkstrukturen auf und initiiert Maßnahmen, insbesondere zur Bewusstseinsbildung in der Kreisverwaltung.

Aus der Fachkonferenz heraus und mit Unterstützung der Inklusionsbeauftragten werden Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Themen wie Bauen, Fahrdienst für Menschen mit Behinderung etc. gegründet. Diese erarbeiten Ziele und Handlungsmaßnahmen zur Umsetzung der UN-BRK in den entsprechenden Themenfeldern, die die Kreisverwaltung umsetzen soll.

Ihre Ansprechperson

Frau Patricia Riesner

P.Riesner(at)
en-kreis.de
02336 932436 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Subnavigation