Führerscheinstelle - Fahrerlaubnis auf Probe

Führerscheinstelle - Fahrerlaubnis auf Probe

Bei der erstmaligen Erteilung einer Fahrerlaubnis wird diese auf Probe erteilt. Dies gilt jedoch nicht für die Fahrerlaubnisklassen M, L, S und T. Wenn Sie zuerst eine dieser Fahrerlaubnisklassen erwerben, gelten für Sie nicht die Regelungen über die Probezeit.

Diese beginnt dann erst, wenn Sie eine Fahrerlaubnis einer anderen Klasse erwerben.

Die Probezeit dauert grundsätzlich 2 Jahre und wird vom Zeitpunkt des Erwerbs der Fahrerlaubnis berechnet. Das Probezeitdatum wird in den neuen Kartenführerschein nicht mehr eingetragen.

Bestimmte Verstöße, die innerhalb der Probezeit begangen werden – der Tattag ist maßgebend –, lösen Maßnahmen der Führerscheinstelle aus.
Bei einem schwerwiegenden Verkehrsverstoß z. B. einer Geschwindigkeitsüberschreitung
oder einer Vorfahrtverletzung wird die Teilnahme an einem Aufbauseminar angeordnet. Gleichzeitig verlängert sich die Probezeit mit der Anordnung um weitere 2 Jahre. Wird der Teilnahmenachweis nicht erbracht, wird die Fahrerlaubnis von der Straßenverkehrsbehörde entzogen. Auch weitere Auffälligkeiten innerhalb der Probezeit können zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen.
Ist die Fahrerlaubnis entzogen worden, muss vor einer Wiedererteilung zwingend das Aufbauseminar nachgeholt werden.

Die Zeit, in der die Fahrerlaubnis entzogen ist, wird nicht auf die Probezeit angerechnet.

Bei der Anordnung an einem Aufbauseminar wird nach dem Anlass unterschieden.

Die „normalen“ Aufbauseminare werden in der Regel von Fahrschulen vorgenommen, die von der Straßenverkehrsbehörde dazu ermächtigt worden sind und bei der der Fahrlehrer, welcher das Aufbauseminares durchführt eine entsprchende Fortbildung absolviert hat.

Bei allen Zuwiderhandlungen, die mit dem Genuss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln zu tun haben, wird die Teilnahme an einem „besonderen“ Aufbauseminar angeordnet.

Die besonderen Aufbauseminare dürfen nur von Kursleitern durchgeführt werden, die von der zuständigen Landesbehörde bestimmt werden und die besondere Voraussetzungen hinsichtlich der Ausbildung etc. erfüllen.

Alle Probezeitseminare werden in Gruppen von 6 bis 12 Personen abgehalten, wobei die einzelnen Sitzungen 135 bzw. 180 Minuten (bei besonderen Aufbauseminaren) dauern. Es finden insgesamt vier Sitzungen statt. Hinzu kommt zwingend eine Fahrprobe zwischen der ersten und der zweiten Sitzung.
In den einzelnen Sitzungen wird anlassbezogen versucht, die auffälligkeitsauslösenden Gründe aufzudecken und möglichst zu „reparieren“.
Nach vollständiger Teilnahme an dem Aufbauseminar muss die Teilnahmebescheinigung der Fahrerlaubnisbehörde vorgelegt werden. Erfolgt dies nicht, ist die Fahrerlaubnis zwingend zu entziehen.

Frau Christine Dietrich

Dietrich@
en-kreis.de
02336 4441114 Führerscheinstelle Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Claudia Hartmann

C.Hartmann@
en-kreis.de
02336 4441114 Führerscheinstelle Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Jutta Nierlich

J.Nierlich@
en-kreis.de
02336 4441112 Führerscheinstelle Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Julia Rademacher

J.Rademacher@
en-kreis.de
02336 4441108 Führerscheinstelle Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Ulrike Strohm

U.Strohm@
en-kreis.de
02336 4441110 Führerscheinstelle Adresse | Öffnungszeiten | Details