Ambulantes Corona-Behandlungszentrum in Witten

In Witten ist das Behandlungszentrum in der psychiatrischen Tagesklinik auf dem Gelände des Evangelischen Krankenhauses untergebracht./Foto: privat

In Witten ist das Behandlungszentrum in der psychiatrischen Tagesklinik auf dem Gelände des Evangelischen Krankenhauses untergebracht./Foto: privat

Um Corona-positive Patienten und symptomatische Verdachtsfälle ambulant untersuchen und behandeln zu können, hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe zwei Behandlungszentren im Ennepe-Ruhr-Kreis eingerichtet.

Ziel ist es, diesen unter Hausquarantäne stehenden Patienten eine ärztliche Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeit zu bieten. Gleichzeitig sollen die Einrichtungen Corona-positive Patienten aus den Praxen und Ambulanzen herausgehalten werden.

Die Standorte der Behandlungszentren sind die psychiatrische Tagesklinik auf dem Gelände des Evangelischen Krankenhauses in Witten sowie - noch in Planung - die Krankenpflegeschule des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke.

Besuche nur mit Termin möglich

Vorteil der Standorte: Sie liegen in unmittelbarer Nachbarschaft von Kliniken, die über Infektionsbetten und Intensivstationen verfügen. So können Patienten mit deutlich gefährdetem Gesundheitszustand sofort in die stationäre Behandlung überführt werden.

Besuche der Behandlungszentren sind nur möglich, wenn die Patienten über eine Zuweisung durch die Arztpraxen, das Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises, den Ärztlichen Notdienst oder die Krankenhausambulanzen verfügen. In den Behandlungszentren sind niedergelassene Ärzte und medizinische Fachangestellte, die sich freiwillig gemeldet haben, im Einsatz. Die Verantwortung für die logistischen Abläufe und die Dienstpläne beider Einrichtungen hat die Ärztliche Qualitätsgemeinschaft Witten übernommen.

Unkomplizierte Standortsuche

Für den Test darauf, ob eine Coronaerkrankung vorliegt, gilt: Die Abstriche bei gering symptomatischen Patienten übernimmt der Ennepe-Ruhr-Kreis. Patienten mit stärkeren Krankheitssymptomen können/sollen im Corona Behandlungszentrum Witten untersucht und behandelt werden und dort auch einen Abstrich erhalten.

Die Ärztliche Qualitätsgemeinschaft Witten bedankt sich ausdrücklich bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe für die Unterstützung und Bereitstellung der Betriebsmittel sowie bei der Kooperationsbereitschaft des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke für die unkomplizierte Standortsuche.

Quelle: Presseinformation der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und der Ärztlichen Qualitätsgemeinschaft Witten