Berlin, Berlin, sie waren in Berlin: Ausgezeichnete Schulmannschaften

Die Judoka des Wittener Ruhr Gymnasiums kämpften sich bis ins Bundesfinale. In Berlin erreichten sie Platz 11./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Die gemischte Mannschaft der Oberlinschule schwamm bei den Regierungsbezirksmeisterschaften auf Platz 2./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Der Einladung der Kreisverwaltung waren viele Schüler und Lehrer gefolgt./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Zwischen den Ehrungen ging es sportlich zu./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Über 130 Mannschaften mit fast 1.300 Schülerinnen und Schülern aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis waren im vergangenen Schuljahr in den Wettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ in 18 Sportarten am Start. Jetzt wurden die erfolgreichsten von ihnen auf Einladung des Ennepe-Ruhr-Kreises in Witten geehrt.

„Natürlich hätte sich jeder Teilnehmer bei den Wettbewerben gerne einen Platz auf den Siegerpodest gesichert. Viel wichtiger als Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene oder gar im Vergleich mit den Besten aus Land und Bund sind für mich aber Mannschaftsgefühl und Teamgeist“, betonte Sabine Kelm-Schmidt, stellvertretende Landrätin. Gemeinsam Sport zu treiben und gemeinsam Spaß zu haben, sich zusammen zu freuen oder sich gegenseitig zu trösten - all das mache das Landessportfest der Schulen so wertvoll.

Erfolge wurden mit und ohne Ball gefeiert

In die Sporthalle Witten-Stockum waren die elf Teams eingeladen, die im letzten Schuljahr mindestens den dritten Platz bei den Bezirksmeisterschaften erreicht hatten. Gekommen waren rund 100 Schüler und Lehrer aus Ennepetal, Herdecke, Schwelm, Wetter/Ruhr und Witten. Unterhalten wurden sie zwischen den Ehrungen durch sportliche Auftritte von Turnerinnen, Sportakrobaten und Judoka.

Judo, Fußball, Tennis, Volleyball, Tischtennis, Schwimmen und Rollstuhl Basketball - die Mannschaften aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis konnten in den verschiedensten Disziplinen mit und ohne Ball Erfolge feiern.

Erneut schaffte es ein Team bis ins Bundesfinale

Herausragend waren ohne Frage die Judoka des Wittener Ruhr Gymnasiums. Sie kämpften sich bis ins Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin, vertraten dort die Farben Nordrhein-Westfalens und waren Teil des nationalen Finales, bei dem 4.000 Schüler mit und ohne Behinderung in 13 Disziplinen am Start waren.

„Am Ende hat es für euch zu Platz 11 gereicht. Ein tolles Ergebnis neben dem Erlebnis. Allein in Berlin die Matte betreten zu können, ist aller Ehren wert“, würdigte Uschi Dietrich, Geschäftsführerin des Ausschusses für den Schulsport im Ennepe-Ruhr-Kreis als Moderatorin die Leistung.

Nicht ohne Stolz merkte sie an: „Nach den Leichtathleten des Gevelsberger Gymnasiums im letzten Jahr waren wir mit den Wittener Judoka in diesem Jahr erneut in Berlin vertreten. Es wäre schön, wenn uns durch welches Team auch immer in 2019 der Berlin-Hattrick gelingen würde.“

Oberlinschule stellte die meisten Erfolgsmannschaften

Besonders sportlich zeigte sich erneut die Wetteraner Oberlinschule. Sie stellte fünf der elf geehrten Schulmannschaften. Angetreten waren die Schüler im Tischtennis, Fußball, Schwimmen, Mini-Rollstuhl-Basketball und in einem vielseitigen Mannschaftswettbewerb. Dabei errangen sie einen Vize-Landesmeistertitel, drei zweite Plätze und einen dritten Rang auf Bezirksebene. „Ihr habt eure körperlichen und motorischen Einschränkungen Einschränkungen sein lassen und euch erfolgreich der Konkurrenz gestellt“, lobte Dietrich.

Stichwort Landessportfest der Schulen

Im Mittelpunkt des landesweiten Sportfestes stehen die Mannschaftswettbewerbe. Ausgehend von der Kreismeisterschaft haben die Teams bei weiteren Ausscheidungswettbewerben die Chance, sich für die Landesmeisterschaft und das Bundesfinale zu qualifizieren. Ausgeschrieben werden die Wettbewerbe sowohl für Schüler ohne Behinderung („Jugend trainiert für Olympia“) wie für Schüler mit Behinderung („Jugend trainiert für Paralympics“).

Stichwort Liste der erfolgreichen Mannschaften

Ennepetal

Reichenbach-Gymnasium
Fußball - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften

Herdecke

Friedrich-Harkort-Schule
Tennis, Mädchen-Mannschaft - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften

Schwelm

Märkisches-Gymnasium
Volleyball, Mädchen-Mannschaft - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften

Wetter

Oberlinschule
Tischtennis, gemischte Mannschaft - Platz 2 Landesmeisterschaft
Fußball, Jungen Mannschaft - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften
Vielseitiger Mannschaftswettbewerb, gemischte Mannschaft - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften
Schwimmen gemischte Mannschaft - 2. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften
Mini-Rollstuhl-Basketball, gemischte Mannschaft - 3. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften

Witten

Ruhr-Gymnasium
Judo, Jungen-Mannschaft - Platz 11 im Bundesfinale
Judo, Mädchen-Mannschaft - Platz 4 Landesmeisterschaft

Grundschule Harkort
Fußball, Jungen-Mannschaft Westfalen YoungStars - 1. Platz Regierungsbezirksmeisterschaften