Berufskollegs informieren, Anmeldefristen laufen

Wie alle drei Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises bietet auch das Berufskolleg Hattingen Informationsveranstaltungen an./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Wie alle drei Berufskollegs in Trägerschaft des Kreises bietet auch das Berufskolleg Hattingen Informationsveranstaltungen an./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Wer im kommenden Schuljahr eines der drei Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal, Hattingen oder Witten besuchen möchte, kann sich dafür in Kürze anmelden. Die Frist ist für alle drei Schulen identisch (28. Januar bis 28. Februar) und muss unbedingt eingehalten werden.

Anmeldung online

Die Anmeldung sollte online unter www.schueleranmeldung.de erfolgen. Auf dieser Internetseite lässt sich der gewünschte Bildungsabschluss auswählen. Das System führt automatisch zu den passenden Berufskollegs und zeigt an, welche Dokumente im Einzelfall benötigt werden. Das Anmeldeformular wird ausgedruckt, unterschrieben und mit den erforderlichen Unterlagen beim jeweiligen Berufskolleg eingereicht.

Vorab organisieren die Schulen für alle Interessierten Informations- und Beratungstage, telefonisch, digital oder vor Ort: Das Berufskolleg Ennepetal startet von Montag, 24. Januar, bis Freitag, 25. Februar, mit digitalen Beratungs- und Anmeldetagen. Termine können über www.berufskolleg-en.de gebucht oder telefonisch unter 02333-98780 vereinbart werden. Das Berufskolleg Hattingen lädt an den Mittwochen 2. und 16. Februar zu Online-Infoabenden ein.

Am Berufskolleg Witten findet die Beratung überwiegend telefonisch statt, einige Bildungsgänge bieten nach vorheriger Anmeldung auch persönliche Gespräche an. Die Termine für die Informationsveranstaltungen sind: Freitag, 28. Januar, von 14 bis 16 Uhr für alle Bildungsgänge zur Erlangung der Fachhochschulreife und der Allgemeinen Hoschulreife; Montag, 31. Januar, von 15 bis 17 Uhr für die Bildungsgänge zur Erlangung eines Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 und 10 sowie eines Mittleren Schulabschlusses (Fachoberschulreife); Montag, 31. Januar, von 17 bis 19 Uhr für die Fachschule für Sozialpädagogik (PiA) und die Fachschule für Wirtschaft.

Weitere Informationen liefern die Internetseiten der Berufskollegs. Die Adressen lauten www.berufskolleg-en.de für Ennepetal, www.bk-h.info für Hattingen und www.bkwitten.de für Witten.

Kontaktdaten der Schulen

Für persönliche Rückfragen oder Hinweise zu den Anmeldebedingungen stehen die Mitarbeiter in den Sekretariaten zur Verfügung. Diese sind wie folgt erreichbar:

Berufskolleg Ennepetal des Ennepe-Ruhr-Kreises, Wilhelmshöher Str. 12-22, Tel.: 02333/98780. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 7.15 bis 12 Uhr und 12.30 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 7.15 bis 12 Uhr.

Berufskolleg Hattingen des Ennepe-Ruhr-Kreises, Raabestr. 15, Tel.: 02324/92370. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 7.30 bis 12 Uhr und von 12.45 bis 15 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 12 Uhr.

Berufskolleg Witten des Ennepe-Ruhr-Kreises, Husemannstr. 51, Tel.: 02302/9200. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 7.15 bis 15 Uhr und freitags von 7.15 bis 13.00 Uhr.

Stichwort Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises

Die Schulen des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal, Hattingen und Witten unterstreichen mit ihren angeboten: Berufskollegs sind mehr als EINE Schule. Vielmehr liefern sie unter einem Dach dutzende von Bildungsangeboten. Dazu zählen natürlich die Bildungsgänge der Berufsschule im Rahmen des dualen Systems. Beispiele sind Anlagenmechaniker, Friseur und Betriebswirtin, Kfz-Mechatronikerin, Erzieher und medizinischer Fachangestellter.

Möglich sind aber auch Schulabschlüsse von Hauptschule über Fachoberschulreife bis hin zum Abitur. Oft sind diese mit einer beruflichen Grundbildung verbunden. Die Angebote umfassen unter anderem das Sozial- und Gesundheitswesen, technische Bereiche sowie Wirtschaft und Verwaltung. Unter dem Strich sind sich die Berufskollegs sicher: „Wir haben für jedes Talent das richtige Lernangebot.“

Im laufenden Schuljahr nutzen fast 5.230 Schülerinnen und Schüler die Angebote. Sie verteilen sich wie folgt: Ennepetal 1.330, Hattingen 1.272 und Witten 2.620.