Corona: 12.998 Infektionen, Inzidenz 67

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 12.998 bestätigte Corona-Fälle (Stand Samstag, 15. Mai). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 32 gestiegen. Aktuell sind 646 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 304 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 12.003 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 67 (Vortag 75).

43 Patienten stationär

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 43 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 13 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 9 beatmet.

Die aktuell 646 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (14/davon 7 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (77/30), Gevelsberg (77/39), Hattingen (86/23), Herdecke (30/13), Schwelm (82/38), Sprockhövel (35/13), Wetter (39/14) und Witten (206/127).

923 Kreisbewohner in Quarantäne

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (349), Ennepetal (1.151), Gevelsberg (1.231), Hattingen (1.930), Herdecke (797), Schwelm (1.191), Sprockhövel (794), Wetter (873) und Witten (3.687).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 923 (Vortag 993) Personen im Kreis.

Mehr als 300.000 Bürgertests

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind im Ennepe-Ruhr-Kreis 349 Menschen verstorben. Die Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (9), Ennepetal (17), Gevelsberg (25), Hattingen (75), Herdecke (39), Schwelm (29), Sprockhövel (21), Wetter (10) und Witten (124).

Seit dem 9. März wurde das Angebot eines kostenlosen Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet 300.115 Mal genutzt, 698 Tests fielen positiv aus. 

Stichwort: Lockerungen

Die letzten noch geltenden Vorgaben der Bundes-Notbremse – wie unter anderem die Ausgangssperre – werden im Ennepe-Ruhr-Kreis ab Sonntag, 16. Mai, 0 Uhr, aufgehoben. Das hat das Land am Freitag per Allgemeinverfügung bekanntgegeben, nachdem der Inzidenzwert im Kreis in fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 lag.

Zum gleichen Zeitpunkt profitieren Bürger und Wirtschaft, Kultur und Sport von den Lockerungen, die das Land mit seiner neuen Coronaschutzverordnung für Kreise und kreisfreie Städte auf den Weg gebracht hat, deren Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt. Die Details finden sich auf der Seite des Landes (www.land.nrw, Bereich Presseinformationen, Presseinformation vom 12. Mai).

Stichwort Einrichtungen mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen

Pflegeeinrichtungen

Gevelsberg
Altenheim Dorf am Hagebölling

Witten
Altenzentrum St. Josef

Schulen

Hattingen
Gymnasium Waldstraße

Schwelm
Grundschule Nordstadt

Kindertageseinrichtungen

Hattingen
AWO-Kita Bruchfeld

Witten
Evangelischer Kindergarten Christuskirche

Sonstige Einrichtungen

Wetter
AWG im Hensberg 6 (Stiftung Volmarstein)

Witten
Christopherus-Haus - Kinderwohnheim