Corona: 146 Erkrankte und 44 Geheilte im Ennepe-Ruhr-Kreis

Die Zahl der derzeit am Corona-Virus Erkrankten im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt bei 146 (Stand: Montag, 30. März, 13 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (6), Gevelsberg (16), Hattingen (26), Herdecke (16), Schwelm (23), Sprockhövel (13), Wetter (10) und Witten (36).

44 Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet gelten inzwischen als von Corona geheilt. Sie kommen aus Breckerfeld (2), Ennepetal (3), Gevelsberg (4), Hattingen (9), Herdecke (4), Schwelm (1), Sprockhövel (6), Wetter (4) und Witten (11). Zusammen mit den aktuell Erkrankten und einem Todesfall gab es damit bislang 191 bestätigte Corona-Infektionen im Kreisgebiet.

685 Bürgerinnen und Bürger in Quarantäne

Als begründete Verdachtsfälle gelten momentan 330 Bürgerinnen und Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (7), Ennepetal (24), Gevelsberg (30), Hattingen (64), Herdecke (31), Schwelm (35), Sprockhövel (32), Wetter (19) und Witten (88). Für die bestätigten Fälle sowie für die begründeten Verdachtsfälle ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt die Vorgabe der Quarantäne für 685 Personen im Kreis.

„Durch einen Fehler in der Datenbank tauchten in der Statistik zuletzt noch Bürgerinnen und Bürger auf, die zwischenzeitlich bereits aus der Quarantäne entlassen worden waren“, erklärt Krisenstab-Leiter Michael Schäfer die Differenz zu den noch am Sonntag 1.726 vermeldeten Quarantäne-Fällen. Das Problem sei nun behoben.