Corona: 398 Infektionen, 322 Gesundete, 9 stationär

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es aktuell (Dienstag, 5. Mai, 9 Uhr) 398 bestätigte Corona-Fälle, von diesen gelten 322 als genesen. Die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, ist damit seit zwei Tagen nicht weiter angestiegen.

Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit 9 Corona-Patienten. 4 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 3 davon werden beatmet.

Bereits am 22. April war ein positiv auf das Corona-Virus getesteter 85-jähriger Gevelsberger in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebiets verstorben. Aufgrund des positiven Covid-19 Befundes ist dieser Todesfall trotz gleichzeitig vorhandener anderer Erkrankungen nach Auskünften der statistischen Stellen als Corona-Fall zu werten.

Insgesamt sind damit 13 Menschen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis mit oder an dem Corona-Virus verstorben. Sie stammen aus Ennepetal (3), Gevelsberg (3), Hattingen (2), Schwelm (2), Wetter (1) und Witten (2).

Die aktuell 64 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (2), Ennepetal (9), Gevelsberg (7), Hattingen (9), Herdecke (3), Schwelm (11), Sprockhövel (6), Wetter (4) und Witten (13).

199 Personen in Quarantäne

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (8), Ennepetal (12), Gevelsberg (36), Hattingen (52), Herdecke (31), Schwelm (40), Sprockhövel (28), Wetter (28) und Witten (87).

Für die bestätigten Fälle sowie für die begründeten Verdachtsfälle ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 199 Personen im Kreis.