Corona: 9.267 Infektionen, Inzidenz 70,65

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 9.267 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 9. März). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 10 gestiegen. Aktuell sind 628 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 188 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 8.347 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 70,65 (Vortag 75,28).

58 Patienten stationär

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 58 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. 8 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 6 beatmet.

Die aktuell 628 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (23/davon 6 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (59/29), Gevelsberg (52/13), Hattingen (70/12), Herdecke (34/8), Schwelm (64/12), Sprockhövel (28/12), Wetter (76/26) und Witten (222/70).

1.103 Kreisbewohner in Quarantäne

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (245), Ennepetal (722), Gevelsberg (879), Hattingen (1.521), Herdecke (595), Schwelm (748), Sprockhövel (574), Wetter (578) und Witten (2.485).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 1.103 (Vortag 1.146) Personen im Kreis.

Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind im Ennepe-Ruhr-Kreis 292 Menschen verstorben. Die Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (7), Ennepetal (14), Gevelsberg (22), Hattingen (68), Herdecke (36), Schwelm (22), Sprockhövel (17), Wetter (6) und Witten (100).

Nach positivem Selbsttest: Freiwillige Quarantäne und PCR-Test

Seit Samstag gibt es im Handel Corona-Tests zu kaufen, die jeder bei sich selbst anwenden kann. Fällt das Ergebnis positiv aus, so folgt daraus zwar keine amtliche Quarantäne. „Wir appellieren aber dringend an jeden Betroffenen, sich sofort freiwillig zu isolieren, um niemanden zu gefährden“, sagt Astrid Hinterthür, Leiterin des Krisenstabs. „Außerdem sollte umgehend der Hausarzt kontaktiert werden. Dieser kann das Ergebnis des Selbsttests durch einen PCR-Test überprüfen.“

Sowohl für PCR-Tests als auch die PoC-Tests (Schnelltests), die beim Arzt oder in einem Corona-Testzentrum gemacht werden, gilt nach wie vor: Ein positives Ergebnis führt zu sofortiger Quarantänepflicht. Positive Schnelltests müssen durch einen PCR-Test überprüft werden. Sollte dieser negativ ausfallen, so gilt die Quarantäne als beendet.

Stichwort Einrichtungen mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen

Senioren- und Pflegeheime

Gevelsberg
Altenheim Dorf am Hagebölling, AWO Elfriede-Hetzler-Seniorenzentrum

Herdecke
Seniorenhaus Ruhraue, Seniorenhaus Kirchende

Krankenhäuser

Herdecke
Gemeinschaftskrankenhaus

Witten
Evangelisches Krankenhaus

Schulen

Ennepetal
Grundschule Wassermaus, Standort Rüggeberg

Hattingen
Gesamtschule

Herdecke
Robert-Bonnermann-Grundschule

Sprockhövel
Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Witten
Grundschule Herbede, Waldorfschule Rudolf-Steiner, Ruhr-Gymnasium

Kindertageseinrichtungen

Ennepetal
Waldorfkindergarten Voerde, Städtischer Kindergarten Heide

Gevelsberg
AWO Kita Körnerstraße

Schwelm
Städt. Familienzentrum Stadtmitte, AWO Familienzentrum Am Loh

Witten
Ev. Kindertagesstätte Johannis, Lebenshilfe Kita Schatzkiste

Sonstige Einrichtungen

Gevelsberg
AWO Wohnhaus Silschede

Wetter
Haus Bethesda

Witten
Haus Kreisstraße