EN-Sportlerwahl: Bürger können Vorschläge machen

Sportabend_Pokale

Auf die EN-Sportler 2019 warten ähnliche Pokale wie die Auszeichnungen, die die 2018 Erfolgreichen erhielten.Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Sportabend_Gruppenbild

Stets ein imposanter Anblick: Das Gruppenbild der Sieger und Platzierten /Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Es ist Ende November, 2019 neigt sich dem Ende, für die Kreisverwaltung der passende Zeitpunkt, um auf das Sportjahr zurückzublicken. Sie stellt die Frage: Welche Einzelsportlerinnen und Einzelsportler, welche Mannschaften aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis konnten in den letzten zwölf Monaten besondere Erfolge verbuchen?

Antworten sollen Bürger, Vereine und Stadtsportbünde liefern. Sie können ab sofort Vorschläge für die EN-Sportlerinnen und Sportler machen. Das Rennen läuft in sieben Kategorien: Unterschieden wird bei den Einzelsportlern zwischen weiblich und männlich sowie den Altersklassen unter und ab 18 Jahren. Bei den Mannschaften wird zwischen den Altersklassen unter und ab 18 Jahren unterschieden.

Abgerundet wird das Titelseptett durch die ehrenamtlichen Sportfunktionäre. Diese sollen nicht nur innerhalb ihrer Vereine begrenzte Aufgaben übernommen haben, sondern auch darüber hinaus tätig gewesen sein.

Ehrung findet im März in Witten statt

Die Sportart und die Frage, ob Amateur oder Profi spielen für alle Vorschläge keine Rolle. Wichtig ist aber: Die auszeichnungswürdigen Leistungen müssen 2019 erbracht worden sein. Aus allen Hinweisen, die bis zum 8. Januar 2020 im Schwelmer Kreishaus eingehen, wählt eine Jury aus Sportjournalisten der Lokalredaktionen, Sportpolitikern und Sportfunktionären die Titelträger sowie die Zweit- und Drittplatzierten aus.

Sie alle werden zur Ehrungsveranstaltung mit sportlichem und unterhaltsamem Rahmenprogramm am Dienstag, 10. März 2020, eingeladen. Schauplatz des EN-Sportlerabends wird erneut Witten sein.

Auch den Bürgersportler wird es wieder geben

Wie immer seit 2009 haben die Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis zudem die Chance, ihren Bürgersportler des Jahres zu wählen. Diese Abstimmung startet unmittelbar nachdem die Jury entschieden hat, welche 12 Aktiven in den Kategorien Sportlerin über und ab 18 Jahren sowie Sportler über und ab 18 Jahren für die Plätze 1 bis 3 nominiert sind. Informationen, wie die Stimmen abgegeben werden können, werden die Organisatoren rechtzeitig mitteilen.

Bis es soweit ist, müssen aber zunächst Vorschläge gemacht werden. Bürger, die sich daran beteiligen möchten, können über diesen Link ein interaktives Formular aufrufen oder das pdf-Formular unten auf dieser Seie ausdrucken und an die Kreisverwaltung zurücksenden.

Stichwort Kategorien „EN-Sportler des Jahres 2019“

- Sportlerin des Jahres unter 18 Jahren
- Sportlerin des Jahres ab 18 Jahren
- Sportler des Jahres unter 18 Jahren
- Sportler des Jahres ab 18 Jahren
- Mannschaft des Jahres unter 18 Jahren
- Mannschaft des Jahres ab 18 Jahren
- Ehrenamtliche
- Bürgersportler/in des Jahres

Gewählt werden EN-Sportlerinnen und EN-Sportler des Jahres seit 2003. Die Veranstaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises findet unter der Schirmherrschaft von Landrat Olaf Schade statt.

Stichwort EN-Sportlerinnen und EN-Sportler 2018

Sportlerin U18
Annika Steinau (Rudern, Ruder-Club Witten e.V.)

Sportler U18
Fynn Deilmann-Wansing (Canadier, Kanuclub Bochum e.V.)

Sportlerin Ü18
Sarah Mäkelburg (Judo, Sport-Union Annen e.V.)

Sportler Ü18
Johannes Weißenfeld (Rudern, Ruderclub Westfalen-Herdecke e.V.)

Mannschaft U18
Julia Irmler und Lisa Büttner / Ruder-Club Witten e.V. (Rudern)

Mannschaft Ü18
BCC Witten (Billard)

Ehrenamtliche
Gaby Brinkmann (TuS Breckerfeld)
Heinz Peter Duell (Hiddinghauser FV)
Jürgen Taake (Märkischer Turngau)
Mark-Achim Hilger (Ennepetal Raccoons)
Klaus-Dieter Paulus (Ski-Club Gevelsberg)
Adrian Woityna (TC Grün-Weiß Ennepetal)
Hans-Dieter Laurien (SSV Hattingen)

Bürgersportlerin
Anke Libuda (Leichtathletik, Nationalmannschaft)