Ennepe-Ruhr-Kreis als Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet

Azubiserie_Teil1_Gruppe

Fabian Laube, Elena Knobe, Dustin Ellert , Alexander Jakobi, Benjamin Finn Eisenberg und Liridona Abazi-Beha werben für die verschiedenen Ausbildungsangebote der Kreisverwaltung./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Ausbildung_Startschuss

Landrat Olaf Schade begrüßte die 15 Jugendlichen, die sich für einen Berufseinstieg bei der Kreisverwaltung entschieden haben./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Vier Sterne für den Ennepe-Ruhr-Kreis: In einer Studie des Wirtschaftsmagazins Capital und der Internetplattform Ausbildung.de zu „Deutschlands besten Ausbildern“ schneidet der Kreis gleich doppelt gut ab. Sowohl in der Kategorie „Ausbildung“ als auch in der Kategorie „Duales Studium“ ist er mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet worden.

Fragebogen mit 90 Fragen

Grundlage für die Studie war ein detaillierter Fragebogen mit mehr als 90 Fragen aus fünf Kategorien. Gefragt wurde zum Beispiel nach der Qualifikation und Förderung der Ausbilder, nach Ausbildungsplänen und Erfolgskontrollen, nach Übernahme- und Abbruchquoten, nach Gehältern, dem Umgang mit digitalen Medien und nach Strategien des Ausbildungsmarketings. Ausgewertet wurden die Fragebögen von Capital gemeinsam mit Personalexperten von Territory Embrace und der Plattform Ausbildung.de.

Teilnehmen konnten Betriebe mit mindestens fünf Auszubildenden oder mindestens drei dual Studierenden. Deutschlandweit beteiligten sich 666 Unternehmen, die insgesamt rund vier Millionen Mitarbeiter und 138.000 Auszubildende zählen.

Bewerbungsfrist läuft

Der Ennepe-Ruhr-Kreis beschäftigt derzeit 93 Nachwuchskräfte. Aktuell läuft noch die Suche nach Bewerbern für den Ausbildungsjahrgang 2021. 42 Plätze in verschiedenen Berufen sind zu vergeben, 24 davon für duale Studiengänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Bewerbungsfrist endet am 8. November.

Stichwort: Informationen zu Ausbildungsangeboten

Wer sich für eine Ausbildung beim Ennepe-Ruhr-Kreis interessiert, findet die ausgeschriebenen Stellen unter www.interamt.de und www.ausbildung.de. Dieser Link -  „Komm‘ in unseren Kreis“ - führt zu mehreren Reportagen, die einen guten Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe gewähren. Ansprechpartnerinnen bei der Kreisverwaltung in Sachen Ausbildung und duales Studium sind Laura Quasigroch, 02336-932149, l.quasigroch@en-kreis.de, und Annika Fischer, 02336-932181, a.fischer@en-kreis.de.