Impfzentrum: Mindestens bis Mitte Juni nur Zweitimpfungen möglich

Auf Bundes- und Landesebene ist entschieden worden, die Priorisierung für die Corona Schutzimpfungen ab Montag, 7. Juni aufzuheben. Ab diesem Zeitpunkt haben alle Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis das Recht, einen Impftermin zu vereinbaren. Die Nachfrage nach Terminen wird voraussichtlich entsprechend hoch sein.

Gleichzeitig gilt derzeit aber auch: Der Versuch, einen Erstimpftermin im Impfzentrum zu vereinbaren, wird mit Sicherheit erfolglos sein. Derzeit kann das Land dem Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises nämlich keinen Impfstoff für Erstimpfungen liefern.

Ministerium: „Mindestens bis Mitte Juni nur Zweitmpfungen in Impfzentren"

Über den Stand der Dinge hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Bürgerinnen und Bürger in einer Pressemitteilung informiert. Sie ist hier nachzulesen.

Noch Nicht-Geimpfte haben also den Anspruch auf einen Termin, ihnen kann aber aktuell kein Termin angeboten werden. Sobald sich dies ändert, wird auch die Kreisverwaltung die Bürgerinnen und Bürger darüber informieren.

Kreisverwaltung kann keine Termine vergeben

Bereits heute lautet der damit verbundene Hinweis aus dem Schwelmer Kreishaus: Einziger Ansprechpartner für Termine im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises ist und bleibt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.

Die Rufnummer für die Terminvergabe lautet 0800/116 117 02, die Internetseite ist unter www.116117.de aufrufbar. Terminanfragen über Kontaktangebote der Kreisverwaltung führen in keinem Fall zum Erfolg.

Die Mitarbeiter haben keinen Zugriff auf die Terminverwaltung und würden an die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe verweisen müssen.