Kreis bietet Belehrungen jetzt online an

Bequem am Rechner einen Termin vereinbaren und am vereinbarten Termin online die Bescheinigung "erarbeiten"./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Bequem am Rechner einen Termin vereinbaren und am vereinbarten Termin online die Bescheinigung "erarbeiten"./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Bequem in der heimischen Wohnung statt in einem Gebäude der Kreisverwaltung - dieses Angebot macht der Ennepe-Ruhr-Kreis ab sofort all denjenigen, die mit Lebensmitteln arbeiten und dafür eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz benötigen. Ab sofort ersetzt ein Online-Angebot die bisher übliche Präsenzversion.

„Wegen der Corona-Pandemie mussten die wöchentlichen Angebote in Schwelm und Witten in den letzten Monaten leider ausfallen. Zum einen haben wir jeden Mitarbeiter für die Kontaktnachverfolgung einsetzen müssen. Zum anderen konnten wir auf diese Weise Bürger und Beschäftigte vor einer Ansteckung schützen“, so Jürgen Pollmann als für das Projekt verantwortlicher Abteilungsleiter.

Bescheinigung kommt per Email

Damit Beschäftigte der Lebensmittelbranche unabhängig von der Weiterentwicklung der Coronalage die von ihnen benötigte Bescheinigung wieder bekommen können, hat die Kreisverwaltung nach einer Alternative zu Präsenzveranstaltungen gesucht. Fündig geworden ist sie beim Technologiezentrums Glehn (TZG).

Bei diesem Online-Verfahren melden sich die Teilnehmer über eine Internetseite an, die Gebühr von 25 Euro wird per PayPal bezahlt und TZG führt eine kurze Video-Identifikation durch.

Am Tag des ausgewählten Termins werden die notwendigen Informationen, ein Film sowie ein abschließender Wissenstest bequem Zuhause oder auch am Arbeitsplatz abgerufen. Dafür sind ein Gerät mit Kamera - PC, Notebook, Tablet oder Smartphone - und eine Internetverbindung nötig. Der Versand der Bescheinigung erfolgt per Email.

Termine auch samstags

„Wir sind froh, den Betroffenen auf diesem sehr modernen Weg eine qualitativ hochwertige Belehrung anbieten zu können“, freut sich Pollmann. Gleichzeitig bittet er um Verständnis dafür, dass aufgrund der Pandemielage in den letzten Monaten keine Belehrungen durchgeführt werden konnten.

Termine werden wochentags von 9 bis 20.30 Uhr und samstags von 9 bis 16.30 Uhr angeboten.

Hier geht es direkt zur Terminreservierung.