Kreis sucht Betreiber für Cafeterien an seinen Berufskollegs

Auch für das Berufskolleg in Hattingen sucht der Kreis einen Betreiber für die Caféteria./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Für den Betrieb der Cafeterien an den Berufskollegs des Ennepe-Ruhr-Kreises in Hattingen, Ennepetal und Witten sucht die Kreisverwaltung neue Betreiber. Interessierte haben die Chance, sich im Rahmen eines so genannten Interessenbekundungsverfahrens beim Schulverwaltungsamt zu melden.

Üblicherweise werden die drei Schulen von 3.150 Vollzeitschülern und 2.850 Teilzeitschülern besucht. Wegen der laufenden Modernisierungen und dadurch bedingter Auslagerungen sind die Schülerzahlen an den Standorten Ennepetal und Hattingen allerdings vorübergehend geringer.

Verkaufsfläche ist unentgeldlich

In den Unterlagen zur Konzessionsvergabe schreibt die Kreisverwaltung: „Die Schülerinnen und Schüler wünschen sich leckere belegte Brötchen, Backwaren, Snacks, Salate sowie eine Auswahl an Kalt- und Heißgetränken. Das Angebot eines warmen Mittagessens ist in der Cafeteria nicht vorgesehen. Die Standorte sind von 7 bis 15 Uhr zu betreiben. Interessenten sollten über gastronomische Kenntnisse im Bereich Cafeterien oder ähnlichem verfügen.“

Während die Verkaufsfläche unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird, ist es die Aufgabe der Betreiber, erforderliche Geräte sowie notwendiges Mobiliar wie Küchenkleininventar, Geschirr und Bestecke vorzuhalten. Davon ausgenommen sind die Tische und Stühle der Cafeteria und die Ausgabetheke.

Unterlagen online zu finden

Weitere Informationen über die Schulen sowie Vorgaben für Bewerber und einzureichende Unterlagen finden Interessierte unten auf dieser Seite.

Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Sabine Schmitz, Fachbereich Finanzen, Kreisentwicklung und Bildung, Tel.: 02336/93 2246, Email s.schmitz@enkreis.de.