Lernen interkulturell: Gesamtschule hatte Gäste aus Polen

Seit drei Jahren läuft der Austausch zwischen der Gesamtschule des Kreises und der Schule in Wojnicz./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus Wojnicz in Polen besuchte zusammen mit ihren Lehrern die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises. Der Schüleraustausch besteht seit 2015 und wie in jedem Jahr nutzten die polnischen Jugendlichen ihren Aufenthalt bei Gastfamilien in Sprockhövel, um sich ein Bild vom Leben in Deutschland zu machen.

Auch wenn in Polen manches anders ist als in Deutschland, verstanden sich die Teilnehmer gut und stellten fest: Jugendliche in beiden Ländern haben ähnliche Interessen und Vorstellungen. Auf dem Programm standen an den ersten beiden Tagen Exkursionen.

Fahrten nach Hattingen und Bonn

In der Henrichshütte in Hattingen wurde über die Eisenverhüttung und die harten und gefährlichen Arbeitsbedingungen der Arbeiter berichtet. Auch erfuhren die Jugendlichen, dass während der Nazizeit dort viele Zwangsarbeiter aus Polen arbeiten mussten.Wer schwindelfrei war, konnte den Hochofen ersteigen.

Im Haus der Geschichte in Bonn gab es interessante Führungen zur Geschichte Deutschlands, Europas und der Welt nach 1945. Besonders ansprechend waren die ausgestellten Alltagsgegenstände. Eine Fahrt mit der Drachenfelsbahn rundete den Besuch am Rhein ab.

Im Oktober geht es wieder Richtung Polen

An den letzten beiden Tagen standen mit einem Geländespiel und an der Kletterwand Spiel und Spaß im Vordergrund.

Nach dem Austausch ist vor dem Austausch: Die nächste Gruppe steht schon in den Startlöchern. In der ersten Oktoberwoche werden 20 Schüler aus Sprockhövel nach Wojnicz fahren und bei polnischen Gastfamilien wohnen. Das Programm umfasst einen Besuch in Krakau, die Besichtigung einer versteinerten Stadt, einen Besuch der Stadt Tarnow, Workshops und vieles mehr.

„Es wird bestimmt spannend, den Unterricht in einer polnischen Schule zu sehen und das Leben in polnischen Familien kennen zu lernen“, ist die Vorfreude der Teilnehmer schon groß.

Quelle: Presseinformation der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises.