Mehr als eine Million Klicks für „ENNEPE-RUHR-LIEFERT“

Ende März hatte die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr als Zeichen der Solidarität mit Einzelhändlern, Gastronomen und Betrieben im Ennepe-Ruhr-Kreis die Webseite www.ennepe-ruhr-liefert.de ins Leben gerufen.

Das Angebot lautete und lautet: Unternehmen können sich kostenlos und unkompliziert registrieren, Lieferdienste anbieten und so die wirtschaftlichen Folgen geschlossener Ladenlokale abfedern.

Gut sechs Wochen später freuen sich die Initiatoren über 1,1 Millionen Seitenaufrufe. „Waren, Dienstleistungen und Essensangebote - die Nachfrage auf dem Portal war riesengroß. Sie zeigt, wie richtig die Entscheidung der EN-Agentur gewesen ist, dieses Projekt sehr zeitnah ins Netz zu bringen“, freut sich Landrat Olaf Schade über die Resonanz, die unter dem Strich einen wichtigen Beitrag liefert, um heimischen Unternehmen in einer bisher beispiellosen Ausnahmesituation zu helfen.

Einkaufen ohne Mundschutz und Wartezeit

„Zum Erfolg beigetragen haben natürlich auch die Firmen selbst. Viele, vor allem auch die ohne eigene Internetseite, haben schnell erkannt, welche Vorteile ihnen „ENNEPE-RUHR-LIEFERT“ bietet. In den ersten vier Wochen hatten sich 530 registriert“, berichtet Schade.

Auch wenn die Geschäfte in diesen Tagen wieder öffnen dürfen, wird es bis zum „Normal“betrieb sicher noch einige Zeit dauern. Die Seite www.ennepe-ruhr-liefert.de ist also nach wie vor einen Klick wert. Ohne Mundschutz und Wartezeit haben alle Portalbesucher die Chance, vor Ort zu bestellen und sich beliefern zu lassen.

„Jeder hier ausgegebene Euro macht es wahrscheinlicher, dass die Menschen an Ennepe und Ruhr auch nach der Corona Krise in Ladenlokale mit interessanten Angeboten gehen können und dort eine fachkundige und persönliche Beratung finden“, ist sich Jürgen Köder, Geschäftsführer der EN-Agentur sicher. Es gelte geschlossene Geschäfte und verwaiste Innenstädte zu verhindern.

Stichwort Einkaufen auf „ENNEPE-RUHR-LIEFERT“

So einfach geht es: Unter www.ennepe-ruhr-liefert.de die Branche auswählen, von der man etwas geliefert bekommen möchte, und Anbieter der alphabetischen Liste durchscrollen.

Kontaktaufnahmen sind per Telefon oder per Website möglich. Lieferaufträge sind persönlich mit dem Händler zu besprechen.