Ruhrtaltour: Erlebnisreicher Tag im nördlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Wenn Sie in Wetter Station machen, wartet dieser eindrucksvolle Blick ins Ruhrtal auf die Teilnehmer der Tour./Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

„Bitte einsteigen und lassen Sie sich überraschen, was Sie heute alles erwartet“ - wenn die Teilnehmer der Ruhrtaltour am Sonntag, 21. Juli, am Parkplatz Freibad in Wetter (Ruhr) in den Bus steigen, dürfen sie sich auf einen erlebnis- und erkenntnisreichen Tag im Ruhrtal freuen. Das verspricht die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr. Unterwegs sein werden die Teilnehmer bei der sechsstündigen Tour mit Bus und Schiff.

Erstes Ziel der Teilnehmer ist bereits 15 Minuten nach Abfahrt die Burgruine Volmarstein. Sie war im Jahr 1100 vom Erzbischof von Köln erbaut und von den Herren von Volmarstein bewohnt worden. 1324 eroberte und zerstörte sie der Graf von der Mark. Bis heute hat man von der Ruine - Wahrzeichen der einst selbstständigen Gemeinde Volmarstein - einen wunderbaren Panoramablick auf die Ruhr sowie auf Wetter und eben Volmarstein.

Mittag wird im Haus Kemnade serviert

Weiter geht es anschließend nach Wetter-Wengern. „Dort steht der Rundgang durch den Ortskern mit seinen Fachwerkhäusern, der evangelischen Dorfkirche und dem Henriette-Davidis-Museum auf dem Programm“, erläutert Birgit Tüselmann von der EN-Agentur. Wie bereits auf der Burgruine wird den Teilnehmern auch dort ein Reiseleiter alles Wissenswerte unterhaltsam erzählen.

Auf dem Weg zum Mittagessen im Burgstuben Restaurant Haus Kemnade geht es vorbei am Kemnader See und durch das Lottental. Gut gestärkt wird Haus Kemnade besichtigt und die Wiege des Bergbaus, das Muttental, passiert.

„Viel gesehen, viel erlebt, viel gelernt“

Am Anleger in Herdecke heißt es dann „Leinen los“ für eine Fahrt mit dem Ausflugsschiff „MS Friedrich Harkort“ über den Harkortsee. Bei Kaffee und Waffeln kann der Ausblick auf das Ardeygebirge und die Ruhrhöhen genossen werden. Der Ausstieg nach 30 Minuten in Wetter ist gleichbedeutend mit dem Ende der Tour.

Die EN-Agentur ist sich sicher, das zufriedene Gesamturteil der Ausflügler wird lauten „Viel gesehen, viel erlebt, viel gelernt“.

Die Tour im Überblick

Termin: Sonntag, 21. Juli, 10 bis 16 Uhr
Kosten: 47 Euro/Person
Leistungen: Reiseführung, Fahrten mit dem Reisebus und der „MS Friedrich Harkort“ sowie Mittagessen (ohne Getränke), Kaffee und Waffeln. Anmeldungen nimmt die EN-Agentur unter der Telefonnummer 02324/5648 19 entgegen.