RVR Kampagne erhält Marketingpreis

Weiterer Erfolg für die internationale Standortmarketing-Kampagne „Stadt der Städte“ des Regionalverbandes Ruhr (RVR): Das Kampagnenteam konnte in der Philharmonie Essen den Marketingspreis „Tacken“ entgegennehmen.

Entscheidend für die Prämierung sind beim „Tacken“, der seit 2012 jährlich vergeben wird, kreative Idee, professionelle Umsetzung und messbarer Erfolg. Die Jury lobte vor allem das Spiel mit dem selbstironischen und direkten Menschenschlag. „Stadt der Städte“ stelle die Region damit in ein authentisches und sympathisches Licht. Dafür gab es vom Marketing Club Ruhr einen Sonderpreis.

Bereits Anfang Mai hatte es einen Preis gegeben

„Mit der Kampagne bewerben wir einen urbanen Raum mit vielen Zentren und lebenswerten Quartieren, der Weltoffenheit und unendliche Möglichkeiten für Unternehmen und ihre Mitarbeiter bietet“, so RVR-Direktorin Karola Geiß-Netthöfel bei der Preisübergabe.

Anfang Mai hatte der Deutsche Marketing Verband die RVR-Kampagne mit dem „Best of Business-to-Business Communication Award“ (BOB) in Silber ausgezeichnet. Gelobt wurde seinerzeit die emotionale Ansprache in der Videoreihe „Das ist nur für Sie“ mit Sportreporter Frank Buschmann.

Kampagne kommt an

„Tacken-Sonderpreis und Bob-Award verleihen der Kampagne zusätzlich Schubkraft. Beide Auszeichnungen zeigen deutlich: Unsere Ideen funktionieren und kommen in der Fachwelt und vor allem bei den Entscheidern in der Wirtschaft an“, sieht Geiß-Netthöfel den RVR auf einem guten Weg.

Weitere Informationen unter www.metropole.ruhr und www.marketingclub.ruhr.

Quelle: idr-Nachrichtendienst, Herausgeber Regionalverband Ruhr, Essen