Schubert Group Gastgeber für Kompetenznetzwerk FachwerkMetall

Kompetenznetzwerk FachwerkMetall, Treffen Ennepetal

Das Treffen in den Hallen der Ennepetaler Schubert Group nutzten die Mitglieder des Kompetenznetzwerks FachwerkMetall zum fachlichen Austausch./Foto: Kompetenznetzwerk FachwerkMetall

„Endlich ist es wieder möglich, sich in Betrieben zu treffen, auszutauschen und direkt vor Ort sehr gezielt Nachfragen zu stellen. Corona hat dies viel zulange unmöglich gemacht.“ Der Tenor von rund 25 Vertretern aus Unternehmen des Kompetenznetzwerks FachwerkMetall e.V. war eindeutig.

Gastgeber des ersten Treffens nach langer Zeit war in diesen Tagen die Schubert Group in Ennepetal. Firmengründer Reinhard Schubert nutzte die Gelegenheit, um theoretisch und bei einem Rundgang ganz praktisch aufzuzeigen, was Industrie 4.0 leisten kann, wenn es darum geht, Produktionsabläufe zu vernetzen.

Kompetenzregion wird sichtbar

1990 als Schubert Maschinen und Anlagenbau gegründet, gehören dank gezielten Wachstums heute vier eigenständige Unternehmen zur Gruppe. Spezialisiert sind sie auf das Herstellen von Maschinen für die Warm- und Kaltumformung sowie von Anlagen für die Schmiede- und Blechindustrie sowie für die Automobilindustrie.

„Der intensive Austausch zwischen Unternehmen, mit Kollegen und Partnern aus der Region führt zu einer Vernetzung, die den Ennepe-Ruhr-Kreis als Kompetenzregion sichtbar macht und Netzwerkmitglieder stärkt“, so Brigitte Drees, seit Ende 2021 Geschäftsführerin des eingetragenen Vereins mit Sitz in Hattingen.

Zudem sei es für viele Unternehmen von großer Bedeutung, Firmen ihrer Branche im nahen Umfeld kennenzulernen. Dies öffne bei Bedarf Türen für Treffen, Projekte und Kooperationen.

Informationen über das Kompetenznetzwerks FachwerkMetall e.V. -  Das Kompetenznetzwerk der Metallverarbeitung im Ennepe-Ruhr-Kreis erhalten Interessierte bei Brigitte Drees, Tel.: 0176/43692559, Email: drees@fachwerkmetall.de.