Veranstaltung für ehrenamtlich Engagierte

Die Landesregierung will gemeinsam mit allen Akteuren bürgerschaftliches Engagement in Nordrhein-Westfalen stärken. Dazu wird in einem breit und dialogisch angelegten Beteiligungsprozess eine Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen entwickelt.

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, lädt deshalb ehrenamtlich Engagierte und Interessierte aus dem Regierungsbezirk Arnsberg am Samstag, 24.November, ab 10.30 Uhr zu einer Veranstaltung in die Siegerlandhalle nach Siegen ein.

Es handelt sich um ein offenes Veranstaltungsformat. Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, ihre Anregungen und Hinweise zu artikulieren und zu diskutieren.

Rahmenbedingungen sollen besser werden

„Nur durch das Mitwirken aller Akteure und das Einbringen ihrer unterschiedlichen Perspektiven kann es gelingen, eine gute Engagementstrategie für unser Land zu entwickeln. Daran möchten wir zusammen mit den Engagierten arbeiten“, sagt Milz.

Ziel sei es, Konzepte und Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Ehrenamts im Land zu erarbeiten und den Engagierten vor Ort, den Kommunen und freien Trägern in Nordrhein-Westfalen verbesserte Rahmenbedingungen anzubieten, um bürgerschaftliches Engagement vor Ort auf- und auszubauen und Hemmnisse abzubauen.

Zu der Veranstaltung in Siegen sind neben den Engagierten auch Entscheidungsträger Experten und Multiplikatoren aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Stiftungen sowie lokale Akteure der Engagementförderung eingeladen.

Online anmelden

Weitere Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte hier auf dem Engagementportal der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Presseinformation der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen