Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt einkommensschwache Familien

© Fotolia 26737327

© Fotolia

Der Zugang zu Bildung und außerschulischen Aktivitäten ist längst nicht selbstverständlich. Vielen Familien fehlen die nötigen finanziellen Mittel, um beispielsweise Nachhilfe oder Klassenfahrten für das schulpflichtige Kind zu bezahlen. Auch die Mitgliedschaft in einem Sportverein kann Familien mit geringem Einkommen finanziell belasten.

Deshalb erhalten Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien mit geringem Einkommen Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Ihnen können z.B. Schulausflüge, mehrtägige Klassenfahrten und das Mittagessen bezahlt werden. Darüber hinaus werden sie auch für z.B. den Musikunterricht oder die Mitgliedschaft im Sportverein finanziell unterstützt. Für das Jobcenter des Ennepe-Ruhr-Kreis heißt das, dass rund 10.538 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene grundsätzlich einen Anspruch haben.

Im Jahre 2019 haben 6867 Leistungsberechtigte die Angebote aus dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten. Damit wurden Familien mit geringem Einkommen mit knappen 2,7 Mio. Euro unterstützt. Das meiste Geld floss mit ca. 1,1 Mio. Euro in die Mittagsverpflegung. Vor allem durch das neue Starke-Familien-Gesetz aus August 2019 wurde das Bildungs- und Teilhabepaket verbessert.

Trotzdem werden die Leistungen noch nicht von allen Leistungsberechtigten wahrgenommen. Vielen ist es unangenehm Hilfe vom Jobcenter anzunehmen, weil sie dann als Leistungsberechtigte erkennbar sind. Eine Lösung des Jobcenters EN besteht darin, den Familien die Kosten im Nachgang zu erstatten.

Den grundsätzlichen Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilehabepaket erwerben die Familien automatisch durch Leistungsbezug nach dem SGB II. Es muss also kein gesonderter Antrag gestellt werden. Bei Inanspruchnahme einer Leistung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket muss ein Nachweis über die entstandenen Kosten erbracht werden. Die Mittel für den Schulbedarf werden jeweils zum 01.08. und 01.02. des Jahres automatisch vom Jobcenter überwiesen. Auch diese Leistung hat sich durch das Starke-Familien-Gesetz von insgesamt 100 € auf 150 € erhöht.

Weitere Informationen oder Formulare finden Sie unter der Rubrik "Das Bildungs- und Teilhabepaket".