Das Arbeitsmarktprogramm 2021 des Jobcenters EN ist online!

Wenn Sie auf das Foto klicken gelangen Sie zum Arbeitsmarktprogramm in digitaler Form.

Das Jobcenter EN hält trotz Corona auch für das Jahr 2021 wieder eine Vielzahl von Angeboten für die Leistungsbeziehenden bereit.

Von Fortbildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen bis hin zu Hilfen für Rehabilitanden und Schwerbehinderte ist alles dabei, um Leistungsbeziehende zu unterstützen und im besten Fall wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Um die Angebote zu realisieren, sind die Finanzmittel gegenüber dem Vorjahr sogar leicht gestiegen. 

Die Schwerpunkte im Jahr 2021 liegen darin, den Langzeitleistungsbezug zu vermeiden oder zu verringern, Frauen und Männer gleichberechtigt zu fördern, Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren und die Digitalisierung zu optimieren. Das primäre Ziel des Jobcenters EN liegt aber in jedem Fall in der Integration in Arbeit und Ausbildung. 

Damit die Angebote aufgestellt werden können, bedarf es einer gut strukturierten Eingliederungsplanung für die verschiedenen Zielgruppen des Jobcenters EN. Die Kolleg*innen aus der Projektkoordination und dem Finanzbereich haben auf die Schnelle unter den neuen Gegebenheiten durch die Corona-Pandemie eine Eingliederungsplanung erstellt, welche diese auch berücksichtigt. Neben den bewährten Maßnahmeangeboten und Einzelförderungen wird es in 2021 insbesondere darum gehen, Angebote und Hilfen für die Leistungsberechtigten zur Verfügung zu stellen, die ihren Arbeitsplatz oder ihre Selbstständigkeit aufgrund der Corona-Pandemie verloren haben.

Alle weiteren Informationen können Sie im Arbeitsmarktprogramm 2021 nachlesen.