Familienkalender: Infos, Tipps und Termine 2022

Hier können Sie den Kalender downloaden (PDF, 4,6 MB)

Wann war noch mal das Lichterfest in der Kita? Wann die Karnevalsfeier in der Schule? Und wann beginnen dieses Jahr die Sommerferien? Der Familienkalender 2022 vom Netzwerk W(iedereinstieg) EN hilft, den Überblick über alle Termine zu behalten. Das Besondere: Der Kalender ist zugleich Terminplaner und Informationsmedium für viele Themen rund um Familie und Beruf. Ein kostenloses Medium mit zahlreichen Serviceangeboten, das zugleich auf wichtige Termine aufmerksam macht, die zum Beispiel für eine Rückkehr in den Beruf wichtig sein könnten.

14.000 Exemplare

Der Familienkalender ist in diesem Jahr bereits zum neunten Mal kostenfrei im Kreisgebiet erhältlich. Zu finden sind die 14.000 Exemplare ab sofort und solange der Vorrat reicht unter anderem in den Rathäusern, in den Regionalstellen des Jobcenters EN, in Stadtbüchereien, Familienzentren und Beratungsstellen – vorausgesetzt, die Einrichtungen bleiben während der Corona-Pandemie für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Auskunft zu den Auslageorten erteilen die Gleichstellungsbeauftragten der Städte.

Hinweise auf Anlaufstellen und Feste 

„Mit dem Kalender wollen wir den Familien im Kreisgebiet helfen, besser durchzublicken, Wege zu verkürzen und Hürden aus dem Weg zu räumen. Wir weisen auf Anlaufstellen ebenso hin wie auf interessante Feste und Orte“, so Christel Hofschröer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gevelsberg und eine der Kalendermacherinnen.

Wie es sich für einen Familienkalender gehört, bietet jedes Monatsblatt mehrere Spalten. So sind die Termine von Klein und Groß zwischen Januar und Dezember stets im Blick. „Ob Arztbesuch oder Bewerbungsgespräch, Arbeiten in der Schule oder private Feiern - Tag für Tag ist eine Vielzahl von Einträgen möglich. An der einen oder anderen Stelle haben wir aber auch schon Vormerkenswertes eindrucken lassen“, verrät Christa Beermann Demografiebeauftragte des Ennepe-Ruhr-Kreis und Koordinatorin des Netzwerk W(iedereinstieg) EN. Berücksichtigt wurden beispielsweise Traditionsveranstaltungen, Angebote rund um Ausbildung und Weiterbildung im Ennepe-Ruhr-Kreis sowie Ferientermine und Feiertage.

Themen, die Familien bewegen

Alle drei Monate liefert jeweils eine Seite umfassende Hinweise, die auf das zugeschnitten sind, was Familien interessiert. Die Kontaktdaten der kompetenten Ansprechpersonen sind dabei stets inklusive. Im Blick haben die Macherinnen insbesondere Ein-Eltern-Familien sowie Wiedereinsteigerinnen und arbeitssuchende Frauen. Vorgestellt werden Erfolgsfaktoren für berufliche Weiterbildung und die Ausbildung in Teilzeit, Angebote für Familien mit geringem Einkommen und für den Übergang von Schule zum Beruf und auch Integration und Inklusion sowie Hinweise für pflegende Beschäftigte fehlen nicht.

Fotos im Polaroidstil geben Einblicke in städtisches Alltagsleben und informieren über kulturelle Highlights. Hofschröer: „Wir wollen den Familienalltag mit einem schön gestalteten Medium bereichern, Mut für den Wiedereinstieg machen und zu Unternehmungen anregen.“

Rundum-Sorglos-Paket

Zusammen mit den übrigen Macherinnen ist sie überzeugt: Ein gedruckter Kalender mag in Zeiten von Apps und Internet ein wenig altmodisch wirken. Tatsächlich ist dieser Familienkalender für viele im Ennepe-Ruhr-Kreis aber nach wie vor ein Rundum-Sorglos-Paket, um im Alltag gut organisiert und bestens informiert zu sein.

Beratende Stellen können den Kalender in höherer Auflage bei Christa Beermann beziehen, E-Mail: C.Beermann​@en-kreis.de.

Stichwort Macherinnen und Familien-Navi

Neben Christel Hofschröer (Stadt Gevelsberg) und Christa Beermann (EN-Kreis) zählen dieses Jahr zum Herausgeberinnen-Team Katrin Brüninghold (Stadt Hattingen), Nina Däumig (Stadt Ennepetal), Sabine Neuhaus (Jobcenter Ennepe-Ruhr), Constanze Steinweg (AWO Ennepe-Ruhr), Yvonne Grün (Arbeitsagentur Hagen), Maren Windemuth (DRK Witten) und Maren Linn van Norden (Stadt Sprockhövel).

Online zu finden ist der Familienkalender im Familien-Navi unter www.arbeiten-pflegen-leben.de.  Diese Internetseite liefert Bürgerinnen und Bürgern im Ennepe-Ruhr-Kreis passende Unterstützungen rund um Familie und Beruf. Abrufbar sind Informationen zu Aus- und Weiterbildung und zu Fragen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Pflege sowie Tipps und Termine.