Mehr als 250 Jugendliche gingen ‚ersten Schritt‘ beim Azubi-Speed-Dating

Knapp 40 Unternehmen aus Hagen und dem EN-Kreis, 222 Ausbildungsstellen in 55 verschiedenen Berufen und mehr als 250 interessierte Bewerberinnen und Bewerber: Beim 3. Azubi-Speed-Dating der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) herrschte ein reges Kommen und Gehen.

Viele der jungen Leute, die noch für 2022 einen Ausbildungsplatz suchen, kamen bestens vorbereitet in die Räume der SIHK-Akademie an der Eugen-Richter-Straße in Hagen. Sie hatten ihre Bewerbungsmappen dabei und suchten sehr zielgerichtet ihre Wunschunternehmen auf. Unterstützt wurden sie vom Organisationsteam der SIHK unter Federführung des Teams „Passgenaue Besetzung“ und ihrer Kooperationspartner: Die Mitarbeitenden wiesen den Weg zu den passenden Räumlichkeiten, hatten beruhigende Worte für so manch aufgeregte Ausbildungsplatzsuchende und achteten auf Einhaltung der Gesprächstermine. Schließlich liegt es im Wesen eines Speed-Datings, dass das erste Kennenlern-Treffen maximal zehn Minuten dauern durfte.

Auch die ausstellenden Unternehmen waren insbesondere mit den Besucherströmen am Vormittag sehr überrascht: „Mit so einem regen Zulauf hatten wir gar nicht gerechnet“, hieß es an vielen Tischen. Es wurden Informationsmaterialien verteilt, Visitenkarten ausgetauscht und im besten Fall sogar schon ein weiterer Gesprächstermin im Unternehmen vereinbart. An Informationsständen gab es darüber hinaus einen Bewerbungsmappen-Check sowie Beratung zu unterschiedlichen Themen der Berufsorientierung und -findung.

„Das große Interesse zeigt uns einmal mehr, wie wichtig Veranstaltungen in Präsenzform im Bewerbungsprozess sind“, zog SIHK-Fachbereichsleiterin Sandra Schäfer am Ende eines etwas ruhigeren Nachmittags zufrieden Bilanz. „Die lockere Atmosphäre trug sicher auch dazu bei, dass die Bewerberinnen und Bewerber einen niederschwelligen Zugang zu den Unternehmen fanden und sich den ‚ersten Schritt‘ zutrauten. Ausdrücklich dankte sie den Kooperationspartnern agentur mark, Agentur für Arbeit Hagen, EN-Agentur, Jugendberufsagentur, Kreishandwerkerschaft Ruhr, Handwerkskammer Dortmund, Jobcenter Hagen und EN sowie Märkischer Arbeitgeberverband e. V.

Quelle: Presseinfo der SIHK vom 12.05.2022