IvAF Integration von Asylbewerber*innen und Geflüchteten: „Zukunft Plus“

Das Europäische Sozialfonds-Programm „IvAF- Integration von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern sowie Geflüchteten“ wird im EN Kreis seit dem 01.01.2016 durch das Netzwerk „Zukunft Plus“ umgesetzt, die Koordination erfolgt durch die AWO Ennepe-Ruhr. Netzwerkpartner sind neben dem Jobcenter EN die Caritas Witten, die Diakonie Mark-Ruhr, die bobeq GmbH Bochum so-wie die Caritas Herne.

Das IvAF-Programm soll sowohl Geflüchtete mit Bleibeperspektive als auch Personen mit Fluchthintergrund bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen. Gefördert werden Netzwerke auf lokaler und regionaler Ebene unter Einbezug der Jobcenter, um möglichst vielen Begünstigten zu einer auf Dauer angelegten Erwerbstätigkeit zu verhelfen und die Inanspruchnahme von Sozialleistungen zu vermeiden oder zu verringern. Schwerpunkt der Netzwerkarbeit ist es, die Ausbildungszahl junger Geflüchteter im EN-Kreis zu erhöhen. Im Teilprojekt des Jobcenters EN informiert eine Stellenakquisiteurin u.a. Betriebe über die Rahmenbedingungen zur Arbeit und Ausbildung junger Geflüchteter.

Kontakt Arbeitgeberservice Jobcenter EN - Geflüchtete, Asylberechtigte

Ihre Ansprechpartnerin Frau Michaela Redjai und ihre Vertretung Frau Sabine Schade vom Arbeitgeberservice helfen Ihnen weiter, per Telefon, per Email oder vor Ort in Ihrem Betrieb.

Kontaktdaten

Arbeitgeberservice Jobcenter EN
Nordstraße 21, 58332 Schwelm

Michaela Redjai

Fon: 02336 4448164
Fax: 02336 931 3964
Email: m.redjai@en-kreis.de

Sabine Schade

Fon: 02336 4448154
Fax: 02336 931 3954
Email: s.schade@en-kreis.de

oder nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular für regionale Arbeitgeber zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung.

Alle Informationen rund um den Arbeitgeberservice des Jobcenters EN gibt es hier. Neben der kostenlosen Unterstützung bei Ihrer Stellenbesetzung bietet das Arbeitgeberservice-Team auch die Möglichkeit, Ihre freien Stellen Online zu publizieren.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zu dem Thema Geflüchtete finden Sie beim Kommunalen Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises unter folgendem Link: http://www.enkreis.de/bildungintegration/kommunales-integrationszentrum.html