Lernmittelfreiheit

Lernmittelfreiheit

Die nach der Entscheidung der Schule zu beschaffenden Lernmittel werden

  • zu 2/3 vom Schulträger zum befristeten Gebrauch unentgeltlich überlassen und sind
  • zu 1/3 im Rahmen des Eigenanteils von den Eltern bzw. volljährigen Schülerinnen und Schüler auf eigene Kosten zu beschaffen.

Der Eigenanteil entfällt für Empfängerinnen und Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII (sog. Sozialhilfe) oder dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG).

Ein entsprechender Antrag kann unter Formulare abgerufen werden.

Für Empfänger von Leistungen nach dem SGB II besteht ebenfalls ein Anspruch auf Erstattung des Eigenanteils. Ein entsprechender Antrag ist bei der jeweiligen Regionalstelle des Jobcenters des Ennepe-Ruhr-Kreises zu stellen.

§ 30 und § 96 Schulgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (Schulgesetz NRW - SchulG)

§ 65 Abs. 2 Nr. 10 und § 68 Abs. 3 Nr. 6 SchulG

Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach § 96 Abs. 5 Schulgesetz (VO zu § 96 Abs. 5 SchulG)

Ihre Ansprechperson

Frau Sabine Schmitz

S.Schmitz(at)​en-kreis.de 02336 932246Adresse | Öffnungszeiten | Details