Guter Lebensabend NRW

Seit diesem Jahr nimmt das Kommunales Integrationszentrum an dem Pilotprojekt „Guter Lebensabend NRW – Kultursensible Altenhilfe und Altenpflege für Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte“ teil.

Das vom Land NRW initiierte Projekt soll dazu beitragen, Zugangsbarrieren abzubauen und Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte und ihren Angehörigen den Zugang zu bestehenden Pflegeangeboten zu erleichtern. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ambulante und stationäre Pflege genauso zu nutzen wie alle anderen älteren Menschen.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist eine von 21 ausgewählten Kommunen im Land, die bis Ende 2022 vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration im Rahmen des Modellprojektes gefördert werden.

In Kooperation mit der Diakonie Mark-Ruhr und der DITIB – Türkisch – Islamische Gemeinde zu Schwelm e.V. setzen wir das Pilotprogramm mit drei Projektmitarbeiterinnen, die als ein kultursensibles Seniorenberaterteam agieren, um. Mit dem Projekt möchten wir

  • die Bedarfe und Lebenslagen von Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte erfassen,
  • älteren Menschen mit Einwanderungsgeschichte Türen öffnen,
  • dabei unterstützen den eigenen guten Lebensabend zu gestalten
  • und wir möchten bei der kultursensiblen Ausrichtung von Einrichtungen der Pflege- und Altenhilfe mitwirken.

Sie sind über 60 Jahre und haben eine Einwanderungsgeschichte und brauchen Hilfe oder Pflege?

Sie sind eine Einrichtung/Organisation, die sich mit Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte befasst oder befassen möchte?

Sie sind am Thema kultursensible Altenpflege und Altenhilfe für Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte interessiert und möchten mit uns kooperieren?

Dann sprechen Sie uns gerne an!

Hatice Altindal

Kommunales Integrationszentrum

H.Altindal@en-kreis.de

Daniela Gerlach

Diakonie Mark-Ruhr

daniela.gerlach@diakonie-mark-ruhr.de

Hilal Yilmaz

Ditib Schwelm

ditib.schwelm@gmail.com 

Hier finden Sie unseren Flyer.

 

Alter und Migration

Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund zählen nach einschlägigen Prognosen zu den am schnellsten wachsenden Bevölkerungsgruppen in Deutschland. Bis Anfang der 2030er Jahre wird eine Steigerung des Anteils älterer Menschen innerhalb der Bevölkerung mit Migrationshintergrund auf 15 % erwartet. Gleichzeitig fehlen Daten und Fakten zur Versorgungssituation sowie zu den Pflegebedarfen dieser Zielgruppe.

Unterschiedliche Hemmschwellen erschweren älteren Menschen mit Migrationshintergrund den Zugang zu Angeboten der Prävention und Regelversorgung. Deshalb ist Kultursensibilität bei der Betreuung älterer und pflegebedürftiger Menschen besonders wichtig.

Um die Teilhabechancen dieser Personengruppe zu erhöhen, werden wir

  • die Datenlage zur Versorgungssituation verbessern,
  • den Austausch und die Vernetzung mit relevanten Akteuren verstetigen,
  • gemeinsam Transparenz über Angebote und Bedarfe herstellen sowie
  • konkrete Projektansätze entwickeln und umsetzen.

Dabei stehen insbesondere die Sensibilisierung der Akteure, die interkulturelle Öffnung von Einrichtungen der Gesundheits- und Seniorenarbeit sowie die Einbeziehung, Information und Unterstützung der (älteren) Menschen mit Migrationshintergrund im Fokus.

Um Transparenz über Angebote herzustellen, stellen wir nachfolgend mehrsprachige Informationen zum Pflegesystem sowie hilfreiche Broschüren und Flyer gebündelt dar.

Körperliche Gesundheit

Broschüren zum Thema:

  • Asthma
  • Diabetes
  • Therapie des Typ-2 Diabetes
  • Herzschwäche
  • Koronare Herzkrankheit
  • Koronare Herzkrankheit - Verhalten im Notfall
  • Akute Kreuzschmerzen
  • Chronische Kreuzschmerzen
  • Tuberkulose
 
zusammengestellt vom Bundesministerium
für Gesundheit
Klicken Sie hier, um zu den Broschüren zu gelangen.

Die Pflegeversicherung

Broschüren zum Thema:

  • Informationen zur Pflegebegutachtung
  • Pflegebedürftig. Was nun?
 
zusammengestellt vom Bundesministerium
für Gesundheit
Klicken Sie hier, um zu den Broschüren zu gelangen.

Hinweise zur Pflege

Broschüre: Die Pflegetipps

Deutscher PalliativVerlagKlicken Sie hier, um zu der Broschüre zu gelangen.

Hospiz- und Palliativversorgung

Broschüre

Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.Klicken Sie hier, um zu der Broschüre zu gelangen.

 


Ihre Ansprechpersonen


Eduful

S.Eduful(at)​en-kreis.de 02336 4448-186 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten | Details

Kochenrath

M.Kochenrath(at)​en-kreis.de 02336 4448-176 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten | Details