Kommunales Integrationszentrum

Interkulturelle Öffnung

Die Kreisverwaltung steht sowohl in ihrer Funktion als Dienstleisterin für Bürgerinnen und Bürger als auch als Arbeitgeberin vor der Herausforderung, sich auf die wachsende Vielfalt der Bevölkerung einzustellen und Angebote und Dienstleistungen auch an den Bedürfnissen dieser auszurichten.


Ziele:

  • Gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen
  • Zugangsbarrieren abbauen
  • Interkulturelle Kompetenzen stärken


Wir setzen uns für die interkulturelle Öffnung der Verwaltung und anderer Organisationen ein. Zugangshemmnisse wie etwa Sprachbarrieren oder Unsicherheiten im Umgang mit Menschen unterschiedlicher kultureller Hintergründe sollen so abgebaut und gleichberechtigte Teilhabechancen für Menschen mit Migrationshintergrund gefördert werden.

Ein wichtiger Baustein ist hierbei die persönliche Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, wie z. B. interkulturelle Trainings. Diese fördern unter anderem die Bereitschaft und Fähigkeit eigenes und fremdes Verhalten zu erkennen und zu reflektieren sowie vorurteilsfrei und offen miteinander umzugehen.

Wir führen daher regelmäßig interkulturelle Trainings für die Auszubildenden des EN-Kreises durch. Darüber hinaus bieten wir bedarfsorientiert Trainings zur Stärkung interkultureller Kompetenzen für weitere Zielgruppen, z. B. für Mitarbeitende kreisangehöriger Kommunen oder Ehrenamtliche.

Daneben fördern wir die interkulturelle Öffnung unter anderem durch Informations- und Qua-lifizierungsangebote für verschiedene Zielgruppen in den Handlungsfeldern:

  • Bildung
  • Gesundheit
  • Alter
  • Arbeit und Wirtschaft
  • Integration durch Sport

Ihre Ansprechpersonen


Sophie Eduful

S.Eduful(at)​en-kreis.de 02336 932697 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten | Details

Armin Suceska

A.Suceska(at)​en-kreis.de 02336 932080 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten | Details