Stationäre Impfstellen des Ennepe-Ruhr-Kreises

Impfstelle in Ennepetal

Dem Schlussakkord folgte nach weniger als 50 Tagen der erneute Auftakt: Seit Mittwoch, 17. November, verfügt der Ennepe-Ruhr-Kreis wieder über ein von ihm betreutes und an sieben Tagen besetztes stationäres Impfangebot. Standort ist das ehemalige Impfzentrum in der Kölner Straße 205 in Ennepetal. Offiziell heißt die Einrichtung jetzt stationäre Impfstelle.

Als vorrangige Zielgruppe nennt der Kreis in der Pflege und in medizinischen Berufen Beschäftigte, Lehrer und Erzieher, Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehren sowie Bürger, die ihre Impfung auffrischen möchten. Selbstverständlich stehen die Türen aber grundsätzlich allen offen, die sich gegen Corona schützen wollen - egal ob erstmals oder zum zweiten oder dritten Mal.

Die stationäre Impfstelle verfügt über deutlich weniger Kapazitäten wie das ehemalige Impfzentrum. Nachfrage und mögliche Wartezeiten in Ennepetal haben in den ersten Tagen varriiert. Besuche sind mit und ohne Termin möglich.

Die Öffnungszeiten lauten montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 9 bis 16 Uhr,

Termine können online gebucht werden. Hier haben die ersten Tagen gezeigt: Die Nachfrage ist hoch, eingestellte Kapazitäten sind häufig schnell ausgebucht. Link zur Terminvereinbarung www.terminland.de/en-kreis_impfeinheit/.

Bürger, die ihren Besuch vorbereiten und damit Zeit sparen wollen, können die notwendigen Unterlagen bereits online zuhause ausfüllen und ausgedruckt mitbringen. Diese sind hier zu finden.

 

Impfstelle in Herdecke

Neu ist eine weitere stationäre Impfstelle, die die Stadt Herdecke eingerichtet hat: Ab dem 26. November besteht immer freitags von 9 bis 15 Uhr die Möglichkeit, sich im Kulturhaus an der Goethestraße 14 eine Erst-, Zweit- oder Drittimpfung zu holen.

Die Impfstelle ist barrierefrei über den Eingang des Onikon im Kulturhaus von der Goethestraße aus erreichbar. Parkplätze stehen im Sparkassen-Parkhaus an der Stiftsstraße zur Verfügung, vom oberen Parkdeck führt ein barrierefreier Fußweg zum Eingang der Impfstelle. Die Buslinie 519 fährt das Kulturhaus im halbstündigen Takt an.