Aktuelles

KI bietet Qualifizierung für Ehrenamtliche an

Das Kommunale Integrationszentrum bietet für das Jahr 2022 eine Qualifizierungsreihe für Ehrenamtliche an. 

In der Arbeit mit neuzugewanderten Menschen beschäftigen sich die ehrenamtlichen Akteure stets mit der Frage der Selbstorganisation und des Zeitmanage-ments. Deshalb sollen in der Online-Schulung „Zeit- und Selbstmanagement“ praktische Methoden dazu vorgestellt und geübt werden. So bleibt mehr Zeit für Ihre Herzensprojekte, insbesondere vor dem Hintergrund der besonderen Herausforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie. Oftmals ist in dieser Zeit eine Umstellung auf digitales Arbeiten erforderlich. Wie die digitale Kommunikation interaktiver gestaltet werden kann, wird in der Online-Schulung „Interaktive Onlineveranstaltungen“ gezeigt und geübt.

Kurzer Einblick in die Inhalte der Veranstaltungen:


„Zeit- und Selbstmanagement im Ehrenamt“

Im Rahmen dieses Online-Workshops haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Methoden und Prinzipien des Zeit- und Selbstmanagements wie z.B. „Alpenmethode“, „Planung light“, „One-Minute-To-Do-List“ usw. kennenzulernen. Sie können sich Ihr eigenes Portfolio an Zeit- und Selbstmanagement-Methoden zusammenstellen. Mit den erlernten Methoden lässt sich auch die ehrenamtliche Arbeit gleich besser strukturieren.

Donnerstag,07.07.2022,  16:00 – 19:00 Uhr, Referentin: Miriam Venn


"Interaktive Onlineveranstaltungen“

Im Workshop erhalten Sie Tipps zur Moderation und abwechslungsreichen Gestaltung von Online-Veranstaltungen – von der Teilnehmendenansprache, über Energizer, Gesprächsführung bis hin zum Einsatz digitaler Tools. Im Fokus steht dabei die Frage, wie Online-Veranstaltungen interaktiver gestaltet werden können. Einige gängige digitale Tools werden direkt im Workshop direkt ausprobiert.

Donnerstag, 21.07.2022, 16:00 – 19:00 Uhr, Referentin: Miriam Venn


Die Veranstaltungen bauen nicht aufeinander auf. Sie können an beiden Veranstaltungen teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Anmeldungen nehmen wir gerne bis 3 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail an: A.Teresonok@en-kreis.de

Bitte melden Sie sich mit Ihrem vollständigen Namen, Ihrer Mailadresse und der Bezeichnung der gewünschten Veranstaltung an. 

Jahresprogramm 2022

Pünktlich zum Jahresende haben wir unser Jahresprogramm für das neue Jahr fertiggestellt. Wir bieten wieder ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen und Projekten. Blättern Sie gerne durch und merken Sie sich schon das eine oder andere vor! Online können Sie das Programm hier lesen. Wünschen Sie eine gedruckte Ausgabe? Schreiben Sie einfach eine E-Mail an ki@en-kreis.de.

Woche der Vielfalt

2022 findet die Woche vom 24. September bis zum 2. Oktober 2022 statt. Nähere Informationen finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Datenreport Migration

Mit dem neuen „Datenreport Migration“ hat das Kommunale Integrationszentrum statistische Daten zu Migration und Integration zusammengeführt um Entwicklungen und Zusammenhänge sichtbar zu machen und Diskussionsgrundlagen zu verbessern.

Der Fokus wurde auf den Ennepe-Ruhr-Kreis gelegt und punktuell wurden Vergleichszahlen auf der Landesebene herangezogen.

In die Auswertungen einbezogen wurden Informationen zu den demografischen Veränderungen, Herkunftsländern von Migranten und Wanderungsbewegungen sowie zur Teilhabe in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Beschäftigung.

Den Bericht können Sie hier downloaden. Falls Sie ein gedrucktes Exemplar benötigen senden Sie eine kurze E-Mail an ki@en-kreis.de.

Vergangene Veranstaltungen

DatumThemaZielgruppe                                            

04.07.2019

Henrichshütte Hattingen

Integrationskonferenzalle Interessierten

Programmheft

Dokumentation

Kontakt:
Lale Arslanbenzer
Tel.: 02336/4448-170

23.-29.09.2019Woche der Vielfaltalle Interessierten

Programmheft

Dokumentation

Kontakt:
Armin Sućeska
Tel.: 02336/4448-182

21.04.2020
23.04.2020
28.04.2020

Holschentor
Talstr. 8, Hattingen

 

 

 

 

Grundlagenschulung in Hattingen

Laien-Sprachmittlerpool

 

 

 

 

 

Interessierte mit Fremdsprachenkenntnissen

 

 

 

 

 

 

Kontakt:
Irina Schumach
Tel.: 02336/4448-183

 

 

 

 

 

Sommerferien 2020LernförderungNeu zugewanderte Schülerinnen und Schüler

Dokumentation

26.09.-04.10.2020

kreisweit

Woche der Vielfaltalle Interessierten

Programmheft

Dokumentation

Kontakt: Verena Eberhardt Tel: 02336/4448-173

25.09.-03.10.2021Woche der Vielfaltalle Interessierten

Programmheft

Dokumentation

Kontakt: Verena Eberhardt, Tel. 02336/4448-173

02.10.2021"Lass mal reden ..." mit Martin Huynalle InteressiertenKontakt: Maren Kochenrath, Tel. 02336/4448-176

 

Newsletter

Neuigkeiten aus dem Integrationsbereich, dem KI und den kreisangehörigen Städten, Informationen zu unseren Tätigkeitsfeldern wie Bildung, Arbeit und Wirtschaft, Förderprogrammen, etc. sowie Terminankündigungen oder Infomaterial und Links - all das finden Sie kompakt in unseren Newslettern zusammengefasst.

Sie möchten auch gerne in unseren Verteiler aufgenommen werden? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter Tel. 02336/4448-179 oder per Mail unter ki@en-kreis.de 

Die vergangenen sechs Ausgaben des Newsletters finden Sie nachfolgend:

Presse

Die Pressestelle des EN-Kreises berichtet regelmäßig über unsere Arbeit.

► Geflüchtete starten durch (04.04.2022)

Die Kamera begleitet einen jungen Mann, er betritt einen Teppichladen in Hattingen und beginnt seinen Arbeitstag. Diese Szene aus der Videokampagne der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit / Gemeinsam klappt‘s“ ist für Sherzad Ismail alles andere als selbstverständlich. Vor vier Jahren ist er mit seiner Familie aus dem Irak geflohen. Seine Bleibeperspektive ist noch unklar, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt entsprechend gering. Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) hat ihm im Rahmen der Initiative ein erfolgreiches Coaching ermöglicht. Weiterlesen

► Kreis bietet interkulturelle Trainings an (12.10.2021)

Fast jeder fünfte Bürger im Ennepe-Ruhr-Kreis hat einen Migrationshintergrund. Begegnungen von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen finden hier also täglich statt – im Beruf, beim Einkaufen oder im Verein. Interkulturelle Kompetenzen helfen dabei, Missverständnisse zu vermeiden oder erfolgreich zu lösen. Deswegen bietet das Kommunale Integrationszentrum des Kreises (KI) für Interessierte ein eigens entwickeltes Training an. Weiterlesen

► Kreis nimmt Integration Zugewanderter in den Fokus (30.09.2021)

Wie kann die Lebenssituation von Menschen mit Einwanderungsgeschichte und besonderem Unterstützungsbedarf verbessert werden – und was ist dafür konkret zu tun? Das ist die zentrale Fragestellung des NRW-Förderprogramms „Kommunales Integrationsmanagement“ (KIM). Um Antworten und Lösungen zu finden, nimmt der Ennepe-Ruhr-Kreis daran teil. Weiterlesen

► Ehrenamtliche Sprachmittler gesucht (02.09.2021)

Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) sucht Ehrenamtliche, die mehrere Sprachen beherrschen und Lust haben, neu Zugewanderten bei Terminen sprachlich zur Seite zu stehen – beim Elterntag an der Schule, beim Gang zur Ausländerbehörde oder beim Gespräch in einer Beratungsstelle. Weiterlesen

► 200 neu zugewanderte Schüler erhalten „Extra-Zeit zum Lernen“ (30.06.2021)

Für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler, die erst seit Kurzem eine deutsche Schule besuchen, waren die Corona-bedingten Schulschließungen der vergangenen Monate eine besonders große Herausforderung. Um sie zu unterstützen, hat das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Ennepe-Ruhr-Kreises ein Ferienprogramm organisiert. Finanziell gefördert wird das Bildungsangebot über das Programm „Extra-Zeit zum Lernen“ der Landesregierung. Weiterlesen

► KIM greift Zuwanderern unter die Arme (25.06.2021)

Vollständig besetzt und damit einsatzbereit, dies gilt für das Team, das im Ennepe-Ruhr-Kreis für das Landesprogramm Kommunales Integrationsmanagement (KIM) zuständig ist. Landrat Olaf Schade betonte bei einem Treffen mit Mitarbeiterinnen der Koordinierungsstelle, wie wichtig ein gutes Integrationsmanagement ist. Weiterlesen

► Deutsch lernen im digitalen Sprachcafé (08.06.2021)

Abstand halten, Maske tragen, Zuhause bleiben – nicht gerade die besten Voraussetzungen, um eine neue Sprache zu erlernen. Schulkinder saßen in den letzten Monaten häufig allein vor Arbeitsblättern, statt auf dem Pausenhof miteinander zu plaudern oder sich im Unterricht gegenseitig Briefe zuzustecken.

Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises organisiert deshalb eine digitale Sprachförderung für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler. Zweimal wöchentlich helfen Lehramtsstudenten den Kindern und Jugendlichen dabei, ihre Deutschkenntnisse zu festigen und auszubauen. Weiterlesen

► Corona: Mehrsprachige Informationen über Impfen und Testen (01.06.2021)

Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) stellt Informationen über die Corona-Impfung und Schnelltestangebote in zehn Sprachen zur Verfügung. Die Poster können Einrichtungen wie Schulen, Kitas oder Flüchtlingsinitiativen ausdrucken und aushängen. Weiterlesen

► Geflüchteten einen selbstbestimmten Alltag ermöglichen (27.05.2021)

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) bietet den Flüchtlingsinitiativen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis Online-Schulungen zum Thema Selbstwirksamkeit an. Weiterlesen

► Woche der Vielfalt – Rund 30 Akteure boten Programm (02.11.2020)

Von Schulen, Kitas und Jugendzentren bis hin zu Museen, Vereinen und Bibliotheken – auch in diesem Jahr waren wieder viele Einrichtungen dem Aufruf des Kommunalen Integrationszentrums (KI) gefolgt und boten Anfang Oktober eine Woche lang Aktionen rund um das Thema „Vielfalt“ an. Rund 30 Einrichtungen waren an der bereits zum dritten Mal stattfindenden „Woche der Vielfalt“ am Start. Weiterlesen

► Angebot für Zugewanderte: Corona-Newsletter in 4 Sprachen (23.12.2020)

Die wichtigsten Informationen rund um Corona-Regeln übersichtlich zusammengestellt und in einfachen Worten erklärt: Das bietet der neue Corona-Newsletter des Kommunalen Integrationszentrums des Ennepe-Ruhr-Kreises, der in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Rumänisch und Türkisch erstellt und mit Beginn des Dezember-Lockdowns erstmals verschickt wurde. Weiterlesen

► Woche der Vielfalt startet am Samstag (22.09.2020)

Vom 26. September bis 4. Oktober startet im Ennepe-Ruhr-Kreis wieder die „Woche der Vielfalt“. Koordiniert vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) bietet die einwöchige Veranstaltungsreihe allen interessierten Institutionen Gelegenheit, ihre Arbeit vorzustellen und Bürger zum Austausch über das Thema Vielfalt und (Inter) Kultur einzuladen.

Aktionsreich und bunt wird es bei der dritten Auflage der „Woche der Vielfalt“ dank der Mitarbeit von 30 Akteuren, die über 40 Programmpunkte geplant und organisiert haben. Schauplätze sind Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm Sprockhövel, Wetter und Witten. Geboten werden unter anderem Lesungen und Diskussionen, Geschichten von Frauen und Flüchtlingen, kulinarische Köstlichkeiten, Spiel und Spaß, Musik und Musizieren sowie ein Filmabend und eine Nähwerkstatt. Einiges mehrsprachig, vieles international und zweimal mehrtägig.

Weiterlesen

► Ferienlernangebot: Gemeinsam für Bildungschancen (30.07.2020)

Über 170 Teilnehmer in 23 Lerngruppen an 18 Standorten - mit einer Vielzahl von Kooperationspartnern organisiert das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) seit Beginn der Sommerferien ein Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche aus neu zugewanderten Familien. Im Mittelpunkt des für die Teilnehmer kostenlosen Programms steht das Fördern der Deutschkenntnisse.

Weiterlesen

► Kreis veröffentlicht Zahlen und Fakten rund ums Thema Migration (29.03.2020)

Wie viele Menschen mit Migrationshintergrund leben im Ennepe-Ruhr-Kreis und aus welchen Ländern stammen sie? Wie hat sich die Bevölkerungsstruktur in den vergangenen Jahren verändert? Und wie ist die Situation in den Kitas, Schulen und auf dem Arbeitsmarkt? Im „Datenreport Migration“ hat das Kommunale Integrationszentrum des Kreises umfangreiche Zahlen, Fakten und Entwicklungen zusammengetragen.

Weiterlesen »

► „Lass mal reden...“: Neue Veranstaltungsreihe erfolgreich gestartet (16.03.2020)

Unter dem Titel „Lass mal reden…“ gibt es eine neue Veranstaltungsreihe vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Ennepe-Ruhr-Kreises. Experten greifen dabei aktuelle Fragestellungen rund um das Thema Migration auf. Interessierte sind eingeladen, mitzudiskutieren und sich auszutauschen.

Weiterlesen »

► „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“: Interessenbekundungsverfahren läuft (27.02.2020)

Im Rahmen der Landesinitiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ der Ministerien für Arbeit, Gesundheit und Soziales und für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gibt das Kommunale Integrationszentrum bekannt, dass ein Interessenbekundungsverfahren für zwei Förderbausteine veröffentlicht ist.

Weiterlesen »

► Woche der Vielfalt: Beiträge für buntes Programm gesucht (13.02.2020)

Gemeinsames Kochen, Tanzen oder Musizieren, sportliche Darbietungen, Theaterstücke, Lesungen oder etwas ganz Anderes: Das Kommunale Integrationszentrum (KI) lädt interessierte Vereine und Organisationen dazu ein, die dritte Woche der Vielfalt im Ennepe-Ruhr-Kreis aktiv mitzugestalten.

Weiterlesen »

► Neujahrsempfang: Kommunales Integrationszentrum begrüßt 60 Gäste (03.02.2020)

Sprachpaten, Laien-Sprachmittler, Elternbegleiter, Alltagsbegleiter, Vertreter von Migrantenselbstorganisationen, Sportvereinen, Kulturvereinen und religiösen Gemeinschaften: Rund 60 Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich in der Integrationsarbeit engagieren, sind der Einladung zum ersten Neujahrsempfang des Kommunalen Integrationszentrums des Ennepe-Ruhr-Kreises (KI) gefolgt.

Weiterlesen »

► Fachveranstaltung: Interkultureller Dialog in der Musik (31.01.2020)

Das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises lädt gemeinsam mit dem Landesverband der Musikschulen NRW zur Fachveranstaltung „Interkultureller Dialog in der Musik“ ins Schwelmer Kreishaus ein.

Weiterlesen »

► „Lass mal reden…“: Neue Reihe zum Thema Migration (30.01.2020)

Unter dem Titel „Lass mal reden…“ bietet das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises eine neue Veranstaltungsreihe an, bei der Experten aktuelle Fragestellungen rund um das Thema Migration aufgreifen. Interessierte haben die Möglichkeit, mit ihnen zu diskutieren und sich auszutauschen.

Weiterlesen »

► Klare Haltung gefragt: Lehrer übten Umgang mit Rassismus (03.01.2020)

„Hier nicht! So nicht!“ - Diese Botschaft sollten Erwachsene vermitteln, wenn Kinder und Jugendliche rassistische Bemerkungen machen oder herabwürdigende Witze reißen. Wie das in der Praxis am besten gelingt, haben 25 Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Sozialarbeiter in der Schulung „Zum Umgang mit Rassismus im Klassenzimmer“ gelernt.

Weiterlesen »