Außerschulische Lernförderung

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen im Regelunterricht sowie beim Lernen zu Hause stehen Kinder aus neu zugewanderten Familien vor großen Herausforderungen.

Das Ministerium für Schule und Bildung unterstützt die Arbeit in den Schulen zur Schließung dieser pandemiebedingten Lernlücken mit dem Programm Extra-Zeit zum Lernen in NRW durch freiwillige, außerschulische Maßnahmen und Ferienprogramme, die vor Ort von außerschulischen Trägern durchgeführt werden.

In diesem Rahmen konnten wir seit 2020 in 23 Lerngruppen über 170 Kinder und Jugendliche erreichen. Das Programm Extra-Zeit wurde noch einmal verlängert, sodass wir die zusätzliche Förderung im Sommer 2022 weiterführen können. Im Herbst/Winter 2022 setzen wir voraussichtlich außerdem an teilnehmenden Schulen des Ennepe-Ruhr-Kreises außerschulischen DaZ - Förderunterricht wie im Jahr zuvor fort. Ziel dieser Förderung ist es, Kinder und Jugendliche beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. In Kleingruppen werden sie in einem festen Zeitraum sowohl in den Ferien als auch außerhalb der Ferien an Nachmittagen durch Fachkräfte unterstützt.

Das FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch ist ein zusätzliches außerschulisches und unterstützendes Angebot zur intensiven Deutschförderung. Das Ziel dieses Angebots ist eine ergänzende Förderung der deutschen Sprache bzw. eine Vertiefung von bereits Gelerntem sowie eine Steigerung der Alltagskompetenzen. FIT in Deutsch werden wir 2022 in den Oster-, Sommer- und Herbstferien anbieten.

Interkulturelle Unterrichts- und Schulentwicklung

Vielfalt ist Herausforderung und Chance zugleich. An vielen Schulen im EN-Kreis ist die kulturelle, sprachliche und religiöse Heterogenität der Schülerschaft längst gelebte Realität. Im Sinne des Gesetzes zur gesellschaftlichen Teilhabe und Integration in NRW soll die Förderung der Kinder mit Einwanderungsgeschichte im regulären Schulalltag, individuell und den Fähigkeiten entsprechend, erfolgen. Um Kinder und Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte optimal zu unterstützen, stellen sich die Schulen interkulturell auf. Dabei unterstützen wir die Schulen mit unseren Angeboten.
 

Ziele sind

  • Individuelle Förderung von Schüler*innen mit Einwanderungsgeschichte entsprechend ihren Fähigkeiten und unabhängig von Sprachkenntnissen
  • Durchgängige Sprachbildung als Ziel sprachsensiblen Fachunterrichts
  • Verbindung zwischen Herkunfts- und Bildungssprache
  • Stärkung der Zusammenarbeit mit Eltern
  • Interkulturelle Sensibilisierung
     

Unsere Aufgaben sind

  • Beratung und Unterstützung von Schulen und außerschulischen Einrichtungen im Themenbereich interkulturelle Kompetenz
  • Durchführung von Fachveranstaltungen und Qualifizierungsangeboten für Lehr- und andere Fachkräfte im Bildungsbereich zu unterschiedlichen Themen wie DaZ - Deutsch als Zweitsprache
  • Stärkung der Zusammenarbeit und Austausch durch schulstufenspezifische Netzwerktreffen
  • Zur Verfügung stellen von Infomateralien zum Unterricht mit Neuzugewanderten
  • Präsentation von Lehr- und Lernmaterialien der Verlage auf Veranstaltungen

 

Schule ohne Rassismus

„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ (SoR-SmC) ist ein bundesweites Projekt in dem sich alle Schulmitglieder aktiv gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt aussprechen. Durch Projekte und Aktionen positionieren sich insbesondere die Schüler*innen und leisten damit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag.

Aktuell sind im Rahmen des bundesweiten Projektes im Ennepe-Ruhr-Kreis 20 Schulen als SoR-SmC-Schulen von der Bundeskoordination ausgezeichnet. Zwei weitere Schulen befinden sich im Anerkennungsprozess. Grundsätzlich kann jede Schule den Titel erwerben. Eine von mehreren Voraussetzungen: Mindestens 70 Prozent der Schulgemeinschaft, die in einer Schule lernen und arbeiten, verpflichten sich, sich künftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekte zum Thema durchzuführen.

Als Regionalkoordination sind wir im ständigen Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort und bieten Beratung sowie Begleitung der Schulprojekte an. Darüber hinaus informieren wir die Schulen regelmäßig über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Aktionen anderer Schulen sowie der Landes- und der Bundeskoordination. Austausch- und Vernetzungstreffen mit den SoR-Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis bieten wir nach Absprache an.

Informationen über das bundesweite Netzwerk finden Sie unter www.schule-ohne-rassismus.org.

Eine Liste der aktuellen SoR-SmC-Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis finden Sie hier.


Ihre Ansprechpersonen


Antonius

B.Antonius(at)​en-kreis.de 02336 4448169 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten |

Khamsitthy

S.Khamsitthy(at)​en-kreis.de 02336 4448-184 Kommunales Integrationszentrum Adresse | Öffnungszeiten |