Stationäre Impfstellen des Ennepe-Ruhr-Kreises

Stationäre Impfstellen in neun Städten

Der Eröffnung der stationären Impfstelle in Ennepetal - quasi das Comeback des Ende September geschlossenen Impfzentrums - folgten Zug um Zug weitere stationäre Angebote in den übrigen 8 kreisagehörigen Städten. Inzwischen verfügt der Ennepe-Ruhr-Kreis wieder über ein von ihm betreutes und an sieben Tagen besetztes stationäres Impfangebot.

Besuche sind mit und ohne Termin möglich - einzige Ausnahme sind die 5- bis 11-Jährigen. Für sie besteht Terminpflicht. Nachfrage und damit verbundene mögliche Wartezeiten variieren an den einzelnen Standorten.

Für alle Impfstellen besteht FFP2-Maskenpflicht. Wer ohne FFP2 Maske kommt, erhält diese am Eingang.

 

Täglich geöffnet

Ennepetal, Kölner Str. 205

Montag bis Freitag 12 bis 19.30 Uhr

Samstag und Sonntag 9 bis 16.30 Uhr

 

Für Personen ab 12 Jahren: Besuch mit - falls verfügbar - und ohne Termin möglich.

Hier geht es zum Buchungsportal 

Informationen zur Terminvereinbarung und zu freigeschalteten Terminen finden sich hier.

 

Einmal wöchentlich geöffnet 

Gevelsberg, Alte Johanneskirche, Uferstr. 3, montags 12 bis 18 Uhr

Wetter, Rathaus II, Veranstaltungszentrum/Eingang über die Bahnhofstraße 10, dienstags 12 bis 18 Uhr

Breckerfeld, Martin-Luther-Haus, Martin-Luther-Weg 3, mittwochs, 12 bis 18 Uhr

Hattingen, Kurzzeitpflege am Evangelischen Krankenhaus, Waldstraße 47, donnerstags 12 bis 18 Uhr

Herdecke, Kulturhaus, Goethestr. 14, freitags 12 bis 18 Uhr

Witten, Saalbau, Bergerstr. 25, samstags 9 bis 15 Uhr

Sprockhövel, Sporthalle Haßlinghausen, Geschwister-Scholl-Str. 12, sonntags 9 bis 15 Uhr

 

Im Januar geöffnet

Schwelm, Jugendzentrum, Märkische Straße 16, montags, 14 bis 19 Uhr

Angebot einer niedergelassenen Arztpraxis in Kooperation mit der Stadt Schwelm und dem Ennepe-Ruhr-Kreis.

Termin 24. Januar

 

Für Personen ab 12 Jahren sind die Besuche in allen stationären Impfstellen ohne Termin möglich.

 

Kinderimpfungen 5 bis 11 Jahre

Anlaufstellen für die Impfungen der 5- bis 11-jährigen Kinder sind die stationären Impfstellen in den kreisangehörigen Städten.

Wichtig: Wer sein Kind impfen lassen möchte, benötigt einen Termin .

Hier geht es zum Buchungsportal

 

Booster-Imfpungen

Booster-Impfungen für 12- bis 17- jährige Jugendliche sind mit und ohne Termin möglich.

Alle Wiederholungs-Impfer werden gebeten, ihre - alten - Unterlagen mitzubringen. Anamnese und Aufklärung gelten auch für die dritte Impfung, wer seine Impfmappe dabei hat, erleichtert sich und anderen das An- und Abmelden.

Für Kinder zwischen 12 und 15 Jahren gilt: Zum Impftermin mitzubringen ist in jedem Fall die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. Das Begleiten der Kinder und Jugendlichen wird empfohlen, ist aber nicht vorgegeben.

 

Fahrplan Impfbus

Der aktuelle Fahrplan ist hier abrufbar

 

Unterlagen vorab ausfüllen und Zeit sparen

Bürger, die ihren Besuch vorbereiten und damit Zeit sparen wollen, können die notwendigen Unterlagen bereits online zuhause ausfüllen und ausgedruckt mitbringen. Diese sind hier zu finden.