Naturschutzbeirat

Das Landesnaturschutzgesetz Nordrhein-Westfalen regelt, dass bei jeder unteren Naturschutzbehörde (dies sind die Kreise und kreisfreien Städte) zur unabhängigen Vertretung der Belange von Natur und Landschaft ein Naturschutzbeirat zu bilden ist. Mitglieder sind Vertreter folgender Verbände:

  • Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e. V. (LNU)
  • Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU)
  • Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND)
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)
  • Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e. V.
  • Waldbauernverband NRW e. V.
  • Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e. V.
  • Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e. V. (LJV)
  • Fischereiverband Nordrhein-Westfalen e. V.
  • Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V. (LSB)
  • Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker e. V.


Die Beiräte sollen bei Schutz, Pflege und Entwicklung der Landschaft mitwirken und dazu

  • den zuständigen Behörden und Stellen Vorschläge und Anregungen unterbreiten,
  • der Öffentlichkeit die Absichten und Ziele von Naturschutz und Landschaftspflege vermitteln und
  • bei Fehlentwicklungen in der Landschaft entgegenwirken.


Der Naturschutzbeirat besteht aus 16 ehrenamtlichen Mitgliedern; dazu gibt es noch die gleiche Anzahl von Stellvertretern. Sie werden auf Vorschlag der im Gesetz vorgesehenen Verbände jeweils für eine Kommunalwahlperiode durch den Kreistag gewählt.


Die Sitzungen des Naturschutzbeirates sind öffentlich. Kreistagsinformationssystem

IhreAnsprechperson

Herr Rothstein

H.Rothstein(at)​en-kreis.de 02336 932348Adresse | Öffnungszeiten | Details