Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

Die KISS EN-Süd ist Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema "Selbsthilfe" mit Sitz in Gevelsberg, Kölner Str. 25.

  • Wie gehe ich mit Behinderungen oder Erkrankungen, sozialen Einschnitten oder Veränderungen um, die das Leben mit sich bringen kann?
  • Mit wem kann ich über meine persönliche Situation reden, der sie selbst als Gleichbetroffener aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann? Wie kann ich mein Leben neu sortieren und neue Kraft schöpfen gemeinsam mit Menschen, die ein ähnliches Schicksal teilen?


Selbsthilfegruppen bieten eine Chance. Sie laden ein zum Austausch und zur Begegnung. Sie bieten die Möglichkeit, mehr zu erfahren und wichtige Informationen zu sammeln.

Was sind Selbsthilfegruppen?

Selbsthilfegruppen sind freiwillige Zusammenschlüsse von Menschen auf örtlicher/regionaler Ebene, deren Aktivitäten sich auf die gemeinsame Bewältigung von Krankheiten und/oder psychischen Problemen richten, von denen sie – entweder selbst oder als Angehöriger – betroffen sind. Sie wollen mit ihrer Arbeit keinen materiellen Gewinn erwirtschaften. Ihr Ziel ist eine Veränderung ihrer persönlichen Lebensumstände und häufig auch ein Hineinwirken in ihr soziales und politisches Umfeld. In der regelmäßigen, meist wöchentlichen Gruppenarbeit betonen sie Gleichstellung, gemeinsames Gespräch und gegenseitige Hilfe. Die Ziele von Selbsthilfegruppen richten sich vor allem auf ihre Mitglieder. Darin unterscheiden sie sich von anderen Formen des Bürgerengagements.

Selbsthilfegruppen werden nicht von professionellen Helfern (z.B. Ärzten, Therapeuten, anderen Medizin- oder Sozialberufen) geleitet; manche ziehen jedoch gelegentlich Experten zu bestimmten Fragestellungen hinzu.

(Was ist eine Selbsthilfegruppe? Definition nach § 20c SGB V)

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe KISS EN-Süd

  • unterstützt Bürgerinnen und Bürger auf ihrem Weg in die Selbsthilfe
  • vermittelt Kontakte zu bestehenden Gruppen
  • ist behilflich bei Gruppengründungen und
  • arbeitet vielschichtig mit Selbsthilfegruppen vor Ort zusammen.
  • Die KISS agiert als Bindeglied zwischen Selbsthilfegruppen und professionellen Anbietern wie z.B. Beratungsstellen, Ärzten und Krankenhäusern und vertritt in kommunalen Gremien und Arbeitskreisen die Anliegen der Selbsthilfe. 


Die Themen der Selbsthilfe sind vielfältig:

Von A wie Asthma über O wie Osteoporose bis hin zu R wie Rheuma oder Z wie Zwangserkrankung.

Themenliste

 

In unserem „Selbsthilfespiegel“ - der kreisweiten Selbsthilfezeitung finden Sie vielseitige  Informationen aus der Selbsthilfelandschaft im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie erhalten den „Selbsthilfespiegel“ kostenlos auf Anfrage bei der KISS EN-Süd und außerdem hier als Download:

Selbsthilfespiegel


Woche der Seelischen Gesundheit vom 07. – 11.10.2019: Gemeinsam stark.

Wir wollen stark sein, gesund sein - dafür brauchen wir einen guten Schutz und Abwehrmöglichkeiten, so wie uns der Schirm im Regen schützt. Damit wir auch in Zeiten seelischer Belastungen unser Gleichgewicht wiederfinden, haben wir die Chance mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die verstehen und helfen, die uns Schutz bieten in schwierigen Lebenssituationen.


Der „Runde Tisch Psychische Gesundheit EN-Süd“ lädt ein

Für den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es eine Vielzahl von Hilfsangeboten für Menschen mit seelischer Not. Diese Beratungsstellen, Therapieangebote, Selbsthilfegruppen und viele andere mehr haben sich vor geraumer Zeit zu einem „Runden Tisch Psychische Gesundheit EN-Süd“ zusammengeschlossen. Hier ist die Idee geboren, anlässlich des Internationalen Tages der seelischen Gesundheit am 10.10. gemeinsam eine Woche der Seelischen Gesundheit auf die Beine zu stellen.


Für Akzeptanz – gegen Stigma und Ausgrenzung

Unsere Woche wird begleitet von der Idee der Grünen Schleife. Sie steht für mehr Akzeptanz von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Krisen. Gemeinsam gegen Stigma und Ausgrenzung. Denn bundesweit erfüllt mehr als jeder vierte Erwachsene im Zeitraum eines Jahres die Kriterien einer psychischen Erkrankung.
Wir freuen uns, wenn auch Sie die Schleife tragen und damit ein Zeichen für Solidarität mit psychisch erkrankten Menschen und gegen das Stigma dieser Erkrankungen setzen. Unterstützen Sie uns bei dieser Initiative, seien Sie dabei – helfen Sie mit!


Eine bunte Woche zum Thema „Seelische Gesundheit“

Mit unseren Veranstaltungen laden wir ein, das Thema Seelische Gesundheit unter den verschiedensten Aspekten zu begegnen. Unser Auftakt mit Tobi Katze geht das Thema Depressionen einmal ganz anders an – mit einer guten Portion Humor und Selbstironie: Lachen ist erlaubt! In den nachfolgenden Terminen haben Sie die Möglichkeit, sich der Themenvielfalt in Form von Ausstellungen, Diskussionen, Themenabenden, Gesprächskreisen, Lesungen…zu nähern – ganz wie Sie es mögen.

Fest steht: Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie schon jetzt herzlich willkommen!

Weitere Infos sowie die Veranstaltungsbroschüre als barrierefreies PDF Dokument bei:
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe KISS EN-Süd, Tel.: 02332/664029

Download:
Veranstaltungsbroschüre „Woche der Seelischen Gesundheit“


Die KISS EN-Süd gibt in regelmäßigen Abständen einen „Selbsthilfewegweiser“ heraus. Sie erhalten mit dieser Broschüre Informationen über Selbsthilfegruppen aus dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis und erfahren Wissenswertes über die Arbeit der einzelnen Gruppen von A bis Z.

Den „Selbsthilfewegweiser“ erhalten Sie kostenlos bei der KISS EN-Süd.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Susanne Auferkorte

S.Auferkorte(at)​en-kreis.de 02332 664028Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Katrin Heidenreich

K.Heidenreich(at)​en-kreis.de 02332 664029Adresse | Öffnungszeiten | Details

Subnavigation