Tierseuchenbekämpfung - Tierkörperbeseitigung

Tierkörperbeseitigung

Tierkörper, Tierkörperteile und tierische Erzeugnisse müssen nach den Vorschriften der EU-Verordnung 1774/2002 und des Tierischen Nebenprodukte- Beseitigungsgesetzes unschädlich beseitigt werden. Die Tierkörperbeseitigung dient dem Schutz der Tierbestände vor Seuchen und anderen verlustbringenden Krankheiten. Die Tierhalter beteiligen sich zu 25 % an den reinen Beseitigungskosten, der Rest wird vom entsorgungspflichtigen Kreis getragen.

Tierkörper, Tierkörperteile sind Rohware der Kategorie 1 und 2. Darunter versteht man Material, das dauerhaft aus der Futter- und Lebensmittelkette ausgeschlossen werden soll. Die Kategorie 1 der sogenannten Hygieneverordnung 1774/2002 umfasst verendete Tiere mit - oder mit Verdacht - auf TSE. "TSE" bezeichnet die Gesamtheit aller übertragbaren schwammartigen Hirnleiden, zu denen u.a. auch BSE gehört. Auch spezifiziertes Risikomaterial, Heim-, Zoo- und Labortiere usw. fallen in die Kategorie 1. Zur Kategorie 2 gehören gefallene Nicht-Wiederkäuer, untaugliche Tierkörperteile, Magen- und Darminhalte.

Die Abholung im Ennepe-Ruhr-Kreis erfolgt durch die Firma
SecAnim GmbH
Niederlassung Lünen
Brunnenstrasse 138
44536 Lünen

Tierannahme:0 23 06 - 9 27 09 0

wochentags: 18.00 Uhr - 06.00 Uhr

 

Ihre Ansprechperson

Frau Schüer, Dr.

vet.amt(at)​en-kreis.de 02336 932412Adresse | Öffnungszeiten | Details

Subnavigation