Oldtimerkennzeichen

Zulassungsstelle - Zuteilung eines Oldtimerkennzeichens

 Benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II
  • Kennzeichenschilder (wenn das Fahrzeug noch zugelassen ist; in diesem Fall wird keine neue eVB-Nummer benötigt)
  • Gutachten gem. § 23 StVZO (Feststellung des Originalzustandes/Hauptuntersuchung)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)
  • SEPA-Lastschriftmandat –vom Halter und Kontoinhaber unterschrieben - für die Kfz-Steuer (bei abgem. Fahrzeug)
  • Personalausweis / elektronischer Aufenthaltstitel, alternativ:
    Reisepass / ausländischer Ausweis mit aktueller Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate)
    - alle Dokumente gültig und im Original -
  • Bei Erledigung durch Dritte:
    Vollmacht (siehe unter Formulare unten)
  • Ausweisdokumente (s. oben) des/der Bevollmächtigten und des Antragstellers/in im Original


Hinweise für:


Hinweis: Für ein Oldtimerkennzeichen ist eine Kennzeichenkombination von maximal einem Buchstaben plus vier Ziffern oder zwei Buchstaben plus drei Ziffern (bei EN-Kennzeichen) bzw. ein Buchstabe plus drei Ziffern oder zwei Buchstaben plus zwei Ziffern (bei WIT-Kennzeichen) möglich!

Gegebenenfalls muss eine kostenpflichtige Umkennzeichnung der vorhandenen Kennzeichenkombination erfolgen.


Gebühren

Ab 27,00 €; je nach Sachverhalt kann sich die Gebühr erhöhen (Wunschkennzeichen, Briefzuteilung, etc.)

Ennepe-Ruhr-Kreis
Der Landrat
www.enkreis.de

Stand: 25.03.2019

Ab 27,00 €; je nach Sachverhalt kann sich die Gebühr erhöhen (Wunschkennzeichen, Briefzuteilung, etc.)