Inklusive Projekte

Inklusive Erwachsenenbildung

Nachdem die Stelle des Inklusionsbeauftragten des Ennepe-Ruhr-Kreises nach beinahe einjähriger Vakanz zum Ende des Jahres 2020 wieder besetzt werden konnte, war es für den Stelleninhaber ein wichtiges Ziel, die Fortschreibung des Kataloges zur Erwachsenenbildung umzusetzen.

"In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe waren die Eckpunkte schnell klar. Zwar war die Zeit begrenzt, doch konnten wir schnell einen Katalog mit Angeboten ab April 2020 auf die Beine stellen." sagt Fleming Borchert, Inklusionsbeauftragter des Kreises.

Der Katalog bietet auch in diesem Jahr wieder viele attraktive Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung für Menschen mit und ohne Behinderung. Auch im nächsten Jahr soll es wieder ein derartiges Angebot geben. Wie dieses genau gestaltet wird, wird die Arbeitsgruppe Ende 2020 besprechen und beschließen.